84-Jähriger ertrinkt im Chiemsee

Übersee/Rosenheim - Tragisches Ende einer großangelegten Suchaktion im größten See Bayerns: Ein 84-jähriger Mann ist am Dienstagabend im Chiemsee ertrunken.

Wie die Polizei Rosenheim mitteilte, wurde die Leiche des Mannes am Mittwochmorgen im Wasser treibend gefunden. Der 84-Jährige war am Dienstagabend von seinem Sohn als vermisst gemeldet worden, nachdem er von seinem Ausflug an den Chiemsee nicht zurückgekommen war. Eine umfangreiche Suchaktion blieb zunächst erfolglos. Am frühen Mittwoch fand sein Sohn schließlich das Fahrrad und die Kleidung des 84-Jährigen im Uferbereich bei Übersee (Landkreis Traunstein). Wenig später wurde der Leichnam aus dem Wasser geborgen. Der Mann war wahrscheinlich schwimmen gegangen und dabei ertrunken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen

Kommentare