Trotz beherztem Rettungsversuch 

88-Jähriger ertrinkt in der Würm

Gräfelfing - Die Rettung kam zu spät: Ein im Flüsschen Würm treibender, älterer Mann ist in Gräfelfing bei München ums Leben gekommen. 

Wie die Polizei am Sonntag erklärte, hatten Samstag Passanten Alarm geschlagen, dass im Wasser eine leblose Person treibe. Ein Streifenbeamter sprang kurzerhand in die Fluten und konnte den Mann gemeinsam mit einem Augenzeugen noch aus dem Wasser holen. Nach sofort eingeleiteten Wiederbelebungsmaßnahmen wurde der Senior in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb er aber wenig später. Die Hintergründe des Zwischenfalls blieben zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Münchner gerät auf Gegenfahrbahn: Vier Schwerverletzte
Münchner gerät auf Gegenfahrbahn: Vier Schwerverletzte
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt

Kommentare