Ladung schleudert auf Gegenfahrbahn

Spektakulärer Unfall auf A92: Ladung fliegt von Transporter - und trifft Autofahrer am Kopf

+
Der Rettungsdienst musste den verletzten Mann in ein Klinikum fahren. (Symbolbild)

Zu einem spektakulären Unfall kam es auf der A 92. Ein Transporter verlor seine Ladung - woraufhin ein massiver Gegenstand in die Windschutzscheibe eines anderen Autos krachte.

  • Auf der A 92 kam es am Mittwochvormittag zu einem Unfall
  • Ein Transporter verlor mitten in der Fahrt seine Spannplatten
  • Die Ladung flog dabei durch die Luft und krachte in ein anderes Fahrzeug

Essenbach - Zu einem spektakulären Unfall kam es am Mittwochmorgen (15. Januar) auf der A92. Ein Kleintransporter war an der Anschlussstelle Wörth/Isar unterwegs, als mehrere Spanplatten von seinem Anhänger flogen. Dabei flog eine Platte auf die Gegenfahrbahn - durchschlug die Windschutzscheibe eines Autos und traf den Fahrer.

A 92/Deggendorf: Transporter verliert Spanplatten - Windschutzscheibe von Auto durchbrochen

Gegen 7.40 Uhr fuhr der noch unbekannte Fahrer mit seinem weißen Kombi mit grüner Aufschrift und silbernem Anhänger auf der A 92 in Richtung Deggendorf zwischen der Anschlussstelle B15n und Wörth/Isar. Dann passiert es: Von seinem Anhänger lösen sich mehrere Spanplatten, welche anschließend durch die Luft gewirbelt und über die Fahrbahn verteilt werden. Eine Spanplatte schleuderte auf die Gegenfahrbahn und traf hierbei einen in Fahrtrichtung München fahrenden Fiat Ducato. Die Spanplatte durchschlug hierbei die Windschutzscheibe und verletzte den 53-jährigen Fahrer im Kopfbereich.

Spanplatte kracht in Fahrzeug: Fahrer nach Unfall auf A 92 im Klinikum

Wie durch ein Wunder wurde der Fahrer des getroffenen Fahrzeuges nur leicht verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst in das Klinikum Dingolfing gebracht. Ein weiterer in Fahrtrichtung München fahrender PKW wurde ebenfalls durch herumfliegende Teile beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Nach Unfall auf A92: Polizei bittet um Hinweise

Der verursachende Fahrzeugführer blieb auf dem Standstreifen stehen und sammelte einen Teil seiner verlorenen Ladung wieder ein. Anschließend entfernte er sich, ohne den Vorfall zu melden bzw. eine Feststellung seiner Daten zu ermöglichen. Der Fahrzeugführer, sowie andere Zeugen, welche Angaben zu dem Vorfall und zur Identität des Fahrzeuges machen können, werden dringend gebeten sich mit der Autobahnpolizeistation Wörth a.d. Isar in Verbindung zu setzen. Tel 08702/948299-0

Weil sich ein Pkw-Fahrer auf der Autobahn laut Polizei „grob rücksichtslos“ verhalten hat, hat es auf der A 92 gekracht. Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt.

In Oberfranken ist es am Dienstagnachmittag zu einem Unfall gekommen. Wie die Polizei berichtet, ist ein Zug in ein Auto gekracht. Der Wagen wurde mitgeschleift. Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen kam es am Mittwochabend (15. Januar) zu zwei schweren Unfällen. Eine Schwangere wurde schwer verletzt - dann krachte es erneut.

Im August wurde ein 35-jähriger Rollerfahrer in Anzing totgefahren. Der beteiligte Autofahrer flüchtete. Bis heute wurde er nicht gefunden. 

Auch interessant

Meistgelesen

Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs: Verteidiger stellt Antrag - mit dem er schon einmal scheiterte
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Frau (47) überholt Polizei von rechts mit fast 200 km/h - und im Auto sitzt sie nicht allein
Skitourengeher verprügelt Pistenraupenfahrer - nun ermittelt die Polizei
Skitourengeher verprügelt Pistenraupenfahrer - nun ermittelt die Polizei
BR-Moderatorin wird dringend zu ihrem Auto gerufen - Situation im Parkhaus macht sie fassungslos
BR-Moderatorin wird dringend zu ihrem Auto gerufen - Situation im Parkhaus macht sie fassungslos

Kommentare