1. tz
  2. Bayern

Mitten in der Nacht: Zwei Kinder (11 und 12) werfen Roller auf Autobahn

Erstellt:

Von: Katarina Amtmann

Kommentare

Autobahn bei Nacht
Zwei Kinder warfen in Franke Roller auf eine Autobahn (Symbolbild). © Moritz Frankenberg/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Mitten in der Nacht warfen zwei zunächst Unbekannte Roller auf eine Autobahn in Franken. Es stellte sich heraus: Zwei Kinder waren verantwortlich.

Erlangen – „Roller auf Autobahn geworfen“ – so betitelt die Polizei Erlangen ihre neueste Pressemitteilung vom 3. August. Mehrere Verkehrsteilnehmer auf der A73 hatten demnach Mittwochnacht gegen 1 Uhr die Polizei verständigt, nachdem offensichtlich Tretroller auf die Autobahn geworfen wurden.

A73 bei Erlangen: Kinder werfen Tretroller auf Autobahn

Ein Zeuge berichtete von zwei Personen, die einen Roller von der Autobahnbrücke in der Äußeren-Brucker-Straße auf die Autobahn warfen. Zwei Tretroller wurden von Polizeistreifen schließlich auch auf der Fahrbahn gefunden.

Offenbar – das zeigt das Schadensbild – wurden die Roller von Fahrzeugen überfahren. Im Zuge der Fahndung wurden die Verursacher festgestellt. Laut Polizei handelt es sich um zwei Kinder im Alter von elf und zwölf Jahren.

„Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass die Roller im Vorfeld gestohlen wurden. Die Kinder wurden an eine Aufnahmeeinrichtung für Kinder und Jugendliche überstellt“, so die Polizei.

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Mittelfranken und der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Möglicher Wurf eines Gegenstandes von Kieler Brücke auf Auto (Video)

A73 bei Erlangen: Kinder werfen Roller auf Autobahn – Verkehrsteilnehmer gesucht

Es wurden Verfahren wegen Diebstahls und wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Die Besitzer der Roller sind bisher nicht bekannt. Auch gingen bislang keine Meldungen von Verkehrsteilnehmern ein, die nach dem Überfahren der Roller auf der Autobahn einen Schaden davontrugen.

Die gesuchten Personen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 91 31) 76 01 14 mit der Polizeiinspektion Erlangen in Verbindung zu setzen. (kam)

Die Polizei Mittelfranken beschäftigt ein schwerer Unfall auf der A9 Richtung Nürnberg. Drei Autos krachten zusammen, eine Frau verlor dabei ihr Leben.

Auch interessant

Kommentare