1. tz
  2. Bayern

A8: Heftiger Auffahrunfall auf Autobahn - Polizei nimmt Verursacherin den Führerschein ab

Erstellt:

Von: Marcus Giebel

Kommentare

Zwei demolierte Fahrzeuge: Auf der A8 kam es am Samstagabend zu einem Auffahrunfall.
Zwei demolierte Fahrzeuge: Auf der A8 kam es am Samstagabend zu einem Auffahrunfall. © BRK

Zwei Fahrzeuge nicht mehr fahrtüchtig. Drei Verletzte in der Klinik. Das ist die Bilanz eines Auffahrunfalls auf der A8. Die Verursacherin muss ihren Führerschein abgeben.

Aufham - Drei Verletzte forderte ein Auffahrunfall mit hoher Geschwindigkeit auf der A8 am Samstagabend. Wie das Bayerische Rote Kreuz (BRK) berichtet, rammte ein Audi Q5 auf der rechten Spur in Fahrtrichtung Salzburg bei Aufham gegen 18.45 Uhr einen vorausfahrenden Ford Fiesta. Bei der Unfallverursacherin handelt es sich um eine 47-Jährige aus dem Raum München, die laut BRK unter Bezugnahme auf Polizeiangaben stark alkoholisiert und nicht mehr fahrtüchtig war. Im Ford Fiesta saßen zwei Ungarn, ein 42-Jähriger und seine 45-jährige Beifahrerin.

Durch den Aufprall wurde das vordere Fahrzeug nahezu vollständig demoliert. Der Audi blieb nach einem Überschlag auf dem Dach liegen. Alle drei beteiligten Personen zogen sich BRK-Angaben zufolge mittelschwere Verletzungen zu. Sie wurden von den herbeigerufenen Ärzten und Notfallsanitätern versorgt und anschließend in die Kreisklinik Bad Reichenhall respektive ins Salzburger Landeskrankenhaus gebracht.

Auffahrunfall auf A8: Führerschein der Verursacherin wird sichergestellt

Der genaue Unfallhergang wird von der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein aufgenommen. Die Beamten veranlassten zudem bei der Audi-Fahrerin eine Blutentnahme und stellten wegen der festgestellten starken Alkoholisierung den Führerschein der 47-Jährigen sicher.

Die Autobahn musste an der Unfallstelle nur zeitweise komplett gesperrt werden, auch während der Aufräumarbeiten wurde der Verkehr einspurig vorbeigeleitet. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden am Audi wird auf 50.000 Euro geschätzt, beim Ford sollen es 12.000 Euro sein. Zudem wurde die Mittelleitplanke in Mitleidenschaft gezogen.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Anger sowie das BRK mit drei Rettungswagen aus Bad Reichenhall, Freilassing und Teisendorf sowie zwei Notärzten aus Bad Reichenhall und Freilassing.

Ein Miesbacher starb bei einem Unfall

, bei dem er mit seinem Golf auf einer Kreisstraße gegen einen Baum prallte.

Tödlich endete auch Unfall auf der A99

, die anschließend stundenlang gesperrt werden musste. Gegen einen Baum prallte auch ein 21-Jähriger mit seinem Fahrzeug und

kam damit einen Kilometer vor seinem Ziel ums Leben

, wie

Merkur.de

* berichtet. Auf dem Portal wird auch

ein schwerer Unfall auf der B471 auf Höhe Gada

nach einem Überholmanöver thematisiert. Jetzt hat sich ein tragischer SUV-Unfall ereignet: Eine

Mutter überfuhr ihren eigenen Sohn (2) und bemerkte es noch nicht einmal.

mg

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare