Nach Hochwasser

Autobahn 8 wieder vollständig befahrbar

+

München - Nach dem Hochwasser ist die Autobahn A8 von München nach Salzburg wieder vollständig befahrbar. Jetzt wird für zukünftige Hochwasser aufgerüstet.

Überflutet und unterspült wurden die A8 bei dem diesjährigen Rekordhochwasser. Besonders schlimm war die Lage auf Höhe der Autobahn-Ausfahrt Grabenstätt (Kreis Traunstein). Dort hatte das Wasser die Fahrbahn, Leitplanken und Rohrleitungen auf einer Länge von etwa 500 Metern weggerissen. Die schweren Schäden an der Autobahn durch die Wassermassen sind jetzt wieder vollständig repariert und die A8 ist wieder vollständig befahrbar.

Dabei mussten Teile des Autobahndamms und der Zufahrtsrampe neu aufgebaut und die herausgerissenen Entwässerungsleitungen neu verlegt werden. Um zukünftige Hochwasserschäden zu vermeiden hat die Autobahndirektion Südbayern die Randbreite mit zusätzlichem Beton befestigt. Die zerstörten Regenrückhaltebecken werden derzeit neu geplant. Diese sollen später ohne Beeinträchtigung des Verkehrs außerhalb der Autobahn wieder aufgebaut werden.

Lesen Sie auch:

Wasser reißt Teile der A8 mit sich

Straßen-Schäden nach Flut: 40 Millionen Euro

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare