Auf A8 bei Bad Feilnbach

Polizei stellt gestohlenen Porsche sicher: Fahrer erzählt glaubhafte Story - trotzdem hat er Pech

Einen gestohlenen Porsche Panamera im Wert von 60.000 Euro hat die Polizei auf der Autobahn A8 sichergestellt. Der Fahrer war zwar nicht der Dieb, hatte aber trotzdem Pech.

  • Großer Erfolg der Grenzpolizei Raubling bei einer Fahrzeugkontrolle.
  • Ein Porsche mit französischen Kennzeichen erwies sich als gestohlen.
  • Obwohl der Fahrer wohl nicht der Dieb war, ist er den Wagen nun los.

Bad Feilnbach - Bei einer Fahrzeugkontrolle an der Autobahn bei Bad Feilnbach ist den Schleierfahndern der Grenzpolizei Raubling am Mittwoch (15. Juli) ein großer Coup gelungen.

Sie kontrollierten am Nachmittag gegen 15.15 Uhr einen Porsche Panamera mit französischem Kennzeichen. Der Wagen besitzt einen Wert von etwa 60.000 Euro. Am Steuer des Wagens saß ein 39-jähriger Türke mit Wohnsitz in Frankreich.

Porsche Panamera auf A8 gestoppt - er wurde in Deutschland gestohlen

Er händigte den Ermittlern seinen Pass und seinen Führerschein, sowie eine grüne Versicherungskarte für den Porsche aus. Weitere Fahrzeugpapiere, wie beispielsweise den Fahrzeugschein, konnte der Mann nicht vorweisen.

Bei genauerer Untersuchung des Porsches stellten die Beamten fest, dass dessen Daten professionell verändert und verfälscht worden waren. Via Fahndungscomputer konnte die wahre Herkunft des Wagens jedoch schnell geklärt werden. Es stellte sich heraus, dass der Porsche im Januar dieses Jahres in Deutschland als gestohlen gemeldet worden war.

Diesen Porsche Panamera stellte die Polizei auf der A8 bei Bad Feilnbach sicher.

Gestohlener Porsche Panamera auf A8: Fahrer muss Wagen abgeben

Der Fahrer des Wagens konnte glaubhaft machen, dass er den Porsche legal und günstig in Frankreich erworben hatte und nicht der Dieb desselben war. Trotzdem musste der 39-Jährige den Wagen abgeben. Der Porsche wurde sichergestellt und soll nun seinem rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben werden.

Das Fachkommissariat Rosenheim hat nun die weiteren Ermittlungen übernommen. Möglicherweise kann über den Käufer nun eine Verbindung nach Frankreich hergestellt werden, die den ursprünglichen Dieb des Porsches überführt.

Auf der A73, nicht weit von Nürnberg, hat sich am Mittwoch (13. Mai) ein Unfall ereignet. Ein Porsche-Sportwagen krachte in die Mittelschutzplanke. Der Schaden ist immens! Im bayerischen Bad Tölz sorgte ein Porsche-Fahrer für Aufsehen. Zuerst ließ er den Motor seines Wagens bei gefährlichem Abstand aufheulen - dann wurde es grotesk.

Die A9 bei Nürnberg wird ab Samstag (19 Uhr) komplett gesperrt. Das erklärte die Autobahndirektion Nordbayern. Zusätzlich rechnet der ADAC wegen dem Ferienbeginn mit Stau.

Rubriklistenbild: © Polizei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

100 Jugendliche fliehen plötzlich - Polizei stoppt brutales Treffen unter der Brücke
100 Jugendliche fliehen plötzlich - Polizei stoppt brutales Treffen unter der Brücke
Winter-Hammer in Bayern: DWD meldet neuen Schneefall in der Nacht - eine Region besonders betroffen
Winter-Hammer in Bayern: DWD meldet neuen Schneefall in der Nacht - eine Region besonders betroffen
Trümmerfeld auf der A9: Unfall mit mehreren Fahrzeugen - Mann wird aus VW geschleudert und stirbt
Trümmerfeld auf der A9: Unfall mit mehreren Fahrzeugen - Mann wird aus VW geschleudert und stirbt
Corona in Bayern: München weiter über Signalwert - Söder schlägt vor Merkel-Treffen große Neuerung bei Regeln vor
Corona in Bayern: München weiter über Signalwert - Söder schlägt vor Merkel-Treffen große Neuerung bei Regeln vor

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion