Bergungsarbeiten dauern an

Schwerer Unfall auf A8: Auto prallt in 40-Tonner - Fahrtrichtung München zwischenzeitlich komplett dicht

Autos und Lkws fahren auf der Autobahn in zwei Fahrtrichtungen.
+
Auf der A8 nahe Augsburg kam es zu einem Unfall - die Fahrtrichtung München ist gesperrt (Symbolbild.)

Auf der A8 zwischen Adelsried und Neusäß kam es zu einem Verkehrsunfall. Ein Auto prallte gegen einen Lkw. In Fahrtrichtung München ist die Fahrbahn gesperrt.

  • Auf der A8 nahe Augsburg* kam es am Donnerstagmorgen (23. Juli) zu einem Unfall.
  • Zwischen Adelsried und Neusäß kollidieren zwei Autos - eines prallte anschließend gegen einen Lkw.
  • Die Autobahn ist in Fahrtrichtung München gesperrt.

Augsburg - Auf der A8 in Fahrtrichtung München kam es am Donnerstagmorgen (23. Juli) zwischen Adelsried und Neusäß zu einem Unfall. Die Autobahn ist wegen Bergungsarbeiten derzeit komplett gesperrt.

A8 nahe Augsburg: Autobahn nach Unfall in Fahrtrichtung München gesperrt

Wie zunächst die Augsburger Allgemeine berichtete, ereignete sich der Unfall gegen 6.45 Uhr. Offenbar kollidierten zwei Autos beim Überholen eines Lastwagens. Eines der Autos wurde dabei gegen den 40 Tonnen schweren Lkw geschleudert. Der 40 Tonner kam daraufhin von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Leitplanke und kam im Graben zu stehen. Ersten Angaben zufolge wurde bei dem Verkehrsunfall eine Person leicht verletzt.

Um den verunfallten Lastwagen zu bergen, ist die A8 derzeit in Fahrtrichtung München gesperrt. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Nord bestätigte gegenüber der Augsburger Allgemeinen, dass die Sperrung voraussichtlich bis 12 Uhr andauern werde. Der Verkehr werde aktuell umgeleitet. (nema)

Zu einer Vollsperrung auf der A8 bei Augsburg kam es außerdem erst kürzlich wegen einer Bombenentschärfung. Eine wichtige Verkehrsroute war stundenlang dicht. Zu einem tragischen Unfall kam es in der Nähe von Regensburg: Eine Autofahrerin, die mit ihrer Tochter (10) im Wagen saß, übersah das Motorrad eines 21-Jährigen. Der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle.

Glimpflicher aber leider auch nicht komplett glücklich endete ein Bus-Unfall in Dresden. Ein PKW war auf der falschen Straßenseite unterwegs und kollidierte frontal mit dem Linienbus. Mehrere Fahrgäste verletzten sich schwer.

Wenige Zeit später kam es bei Augsburg wieder zu einem schweren Verkehrsunfall - mit tödlichen Folgen. Für eine 25-jährige Fahrerin eines VW Busses kam jede Hilfe zu spät.

Alle News und Geschichten aus der Region Augsburg lesen Sie immer aktuell und nur auf Merkur.de*. (*Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.).

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kuriose Aushänge und Zettel aus Bayern
Kuriose Aushänge und Zettel aus Bayern
Arzt praktizierte trotz Corona-Symptomen weiter: 275 Menschen in Quarantäne - Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft
Arzt praktizierte trotz Corona-Symptomen weiter: 275 Menschen in Quarantäne - Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft
Frau in ihrem Haus getötet: Polizei nimmt Verdächtigen fest - er ist erst 17 Jahre alt
Frau in ihrem Haus getötet: Polizei nimmt Verdächtigen fest - er ist erst 17 Jahre alt
Corona: Bayerische Studenten schummeln bei "Home-Prüfung" - einigen drohen nun drastische Konsequenzen
Corona: Bayerische Studenten schummeln bei "Home-Prüfung" - einigen drohen nun drastische Konsequenzen

Kommentare