Rettungshubschrauber im Einsatz

Drama auf der A9: Auto fängt nach Unfall Feuer - Vater und zwei kleine Kinder schwer verletzt

Ein ausgebranntes Auto auf der Autobahn.
+
Ein Auto brannte nach einem Unfall aus. Ein Vater und seine zwei Kinder wurden schwer verletzt.

Ein schlimmer Unfall hat sich auf der A9 bei Pegnitz ereignet. Ein Auto ging in Flammen auf. Ein Vater und seine Kinder (3, 6) wurden schwer verletzt.

  • Ein Auto geriet auf der A9 bei Pegnitz ins Schleudern und prallte in die Schutzplanke.
  • Der Wagen fing Feuer.
  • Ein Vater und seine zwei kleinen Kinder wurden schwer verletzt.

Pegnitz - Auf der A9 hat sich am Montagabend ein schwerer Unfall ereignet. Dabei sind ein Vater und seine zwei Kinder schwer verletzt worden. Das Auto habe nach einem Unfall Feuer gefangen und sei in Vollbrand geraten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Schwerer Unfall auf der A9 bei Pegnitz: Vater und zwei Kinder schwer verletzt

Der 39-Jährige aus dem Raum Stuttgart und seine drei und sechs Jahre alten Kinder konnten sich den Angaben nach mit Hilfe von Ersthelfern aus dem brennenden Auto befreien. Sie kamen schwer verletzt in Kliniken und Spezialkliniken. Auch zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Ersten Erkenntnissen zufolge geriet das Auto des Mannes am Montagabend auf der A9 nahe Pegnitz bei schneller Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte gegen die Schutzplanke. Das Auto drehte sich mehrfach, der Motorblock wurde herausgerissen. Der herausgerissene Motorblock beschädigte ein weiteres Auto, dessen Insassen blieben unverletzt. „Ich dachte, ich komme noch vorbei. Dann hat uns der Motorblock getroffen“, sagte der Fahrer des Wagens gegenüber News5.

Nach einem Unfall wurde ein Motorblock aus einem Auto gerissen. Ein weiterer Wagen konnte nicht mehr ausweichen.

Vater verunglückt mit zwei Kindern auf der A9 bei Pegnitz: Auto brennt völlig aus

Wie News5 weiter berichtet, wurde am ausgebrannten Autowrack festgestellt, dass auf diesem ein Notrad montiert war. Ob dies zum Unfall geführt hat oder damit in Zusammenhang steht, wird aktuell ermittelt. Die A9 blieb mehrere Stunden lang komplett gesperrt. (kam/dpa)

Viele Rettungskräfte waren an der Unfallstelle auf der A9 bei Pegnitz.

Auf der A9 hat sich vor Kurzem ein tödlicher Unfall ereignet. Ein BMW kam ins Schleudern und flog daraufhin in einen Wald - der Fahrer starb. Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es auf der A8 bei Adelsried im Landkreis Augsburg. Eine Frau starb an der Unfallstelle - mehrere Personen wurden schwer verletzt. Auf der A7 bei Rothenburg ob der Tauber hat Sturmtief „Kirsten“ einen Anhänger umgeweht. Im fränkischen Gewerbegebiet Gremsdorf kam es am Dienstagnachmittag (8. September) zu einem schweren Unfall. Ein Feuerwehrauto krachte in eine Corvette - ein Mann schwebt in Lebensgefahr.

Alle Nachrichten aus Bayern lesen Sie immer bei uns.

Auch interessant

Kommentare