Rad abmontiert: Lkw fährt mit Schräglage auf A8

+
Ein Slowene (24) hatte im wahrsten Sinne des Wortes ein Rad ab: Und zwar abmontiert bevor er seinen 40-Tonner in Schräglage über die A8 fuhr.

Rosenheim - Dieser Slowene (24) hatte im wahrsten Sinne des Wortes ein Rad ab: Und zwar abmontiert bevor er seinen 40-Tonner in Schräglage über die A8 fuhr. Bis ihn die Polizei erwischte. 

Laut Polizei fuhr der Slowene relativ unbekümmert mit seinem 40-Tonnen-Lkw auf der A 8 in Richtung Salzburg. Als die Beamten der Verkehrspolizei Rosenheim den auffällig in Schräglage fahrenden Sattelzug kontrollierten, trauten sie ihren Augen nicht. Am voll beladenen, 20 Tonnen schweren Drei-Achs-Auflieger fehlte rechts ein komplettes Rad.

Nach einem Radlagerdefekt hatte der Fahrer es zuvor einfach abmontiert. Die Achse hatte er kurzerhand mit einem Spanngurt hochgebunden.

Drei Stunden fuhr er mit dem Laster in Schräglage schon auf der Autobahn, bevor die Polizei den unsicheren Brummi an der Ausfahrt Rosenheim aus dem Verkehr zog.

Erst nachdem der Laster ordentlich repaiert war, durfte der Slowene seine Fahrt fortsetzen. Außerdem mußte er einen erheblichen Geldbetrag - die Polzei nennt keinen genauen Betrag - als Sicherheitsleistung hinterlegen.

fro

Auch interessant

Meistgelesen

Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich

Kommentare