Auf dem Dach

In Tirol: Münchner (29) überschlägt sich mit Auto und landet auf Gegenfahrbahn

+
In Achenkirch hat sich ein Münchner mit seinem Auto überschlagen.

Einen schweren Unfall überlebte ein Münchner am Sonntag in Achenkirch in Österreich mit viel Glück. Sein Auto war in die Luft geflogen und auf dem Dach auf der Gegenfahrbahn wieder aufgekommen.

Achenkirch - Am Sonntag lenkte um 11.30 Uhr ein 29-jähriger Deutscher, dem Vernehmen nach ein Münchner, ein Auto auf der Achenseebundesstraße (B 181) im Gemeindegebiet von Achenkirch in nördliche Richtung. Vermutlich wegen eines Reifenschadens rechts vorne kam er mit seinem Fahrzeug über den rechten Fahrbahnrand hinaus. 

Ebenfalls lesenswert: Nach 60-Meter-Sturz: Vermisster Wanderer tot an den Achselköpfen gefunden

Er fuhr auf die dort beginnende Leitschiene, worauf der PKW abhob, sich überschlug und auf dem Dach liegend auf der rechten Fahrbahnhälfte der B 181 zum Stillstand kam. Der 29-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Schwaz eingeliefert. Am PKW entstand erheblicher Sachschaden. Die B 181 war während der Unfallaufnahme für ca. eine Stunde gesperrt.

mm/tz

Lesen Sie auch: Kinder sind hier unerwünscht: Hotels nur für Erwachsene - „Wir werden oft angefeindet“

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen

Kommentare