Acht Schafe vergiftet - tot

Aidenbach/Vilshofen - Zum zweiten Mal in diesem Jahr sind mehrere Schafe auf einer Weide in Aidenbach im Landkreis Passau vermutlich vergiftet worden.

“Wir gehen davon aus, dass es sich um den selben Täter handelt“, sagte ein Sprecher der Polizei Vilshofen am Mittwoch. Ein 61 Jahre alter Hobby-Schäfer hatte Anzeige erstattet, weil am vergangenen Wochenende 8 seiner 29 Schafe verendet waren. Bereits im März hatte er 8 seiner Tiere tot auf der Weide gefunden. Die Polizei vermutet, dass die Schafe beide Male vorsätzlich vergiftet wurden, wahrscheinlich mit Rattengift. Sie erhofft sich nun von der Bevölkerung Hinweise auf den Täter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen

Kommentare