Gut Aiderbichl den Maibaum geklaut!

+

Iffeldorf - Und plötzlich war der Maibaum weg … In der Nacht auf Freitag ist aus einer Scheune von Gut Aiderbichl in Iffeldorf (Kreis Weilheim-Schongau), das am Sonntag (12 Uhr) eröffnet, der Maibaum gestohlen worden.

Die 25 Meter hohe Fichte war zuvor sauber glattgehobelt worden, gestern sollte das Bemalen in Weißblau anstehen. Doch das fiel nun aus – zur Enttäuschung von Gutsverwalter Hansi Süß (auf dem Bild 2. von li.) und Aiderbichl-Geschäftsführer Dieter Ehrengruber (re.). Wer hinter dem Diebstahl steckt, das wusste Aiderbichl-Gründer Michael Aufhauser (linkes Foto mit Sponsorin Gertraud Gruber) gestern nicht. „Wir haben niemand, der sich dazu bekennt.“ Er hofft nun darauf, dass sich aber bald jemand meldet, „damit wir den Stamm auslösen können, so wie es sich gehört“. Die Zeit drängt – schon am Mittwoch ist 1. Mai.

tz

Die goldenen Regeln beim Maibaum-Stehlen

Die goldenen Regeln beim Maibaum-Stehlen

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe

Kommentare