Am Frankfurter Flughafen

Dank "Aktenzeichen XY": Brutaler Räuber geschnappt

Frankfurt - Erfolg dank "Aktenzeichen XY": Ein brutaler Räuber ist kurze Zeit nach der TV-Ausstrahlung seines Verbrechens am Frankfurter Flughafen gefasst worden.

Ein 48-jähriger Mann, der eine gehbehinderte Rentnerin in Unterfranken brutal überfallen und gefesselt in einem Wald zurückgelassen haben soll, ist am Frankfurter Flughafen festgenommen worden. Er habe die Tat gestanden, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Nach dem wohnsitzlosen Mann war vergangene Woche in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ gefahndet worden.

Ihm wird vorgeworfen, die 77-Jährige am Vormittag des 22. Juli in Lohr am Main nahe Würzburg überfallen zu haben. Der 48-Jährige soll zu der Rentnerin ins Auto gestiegen sein, sie mit einem Messer bedroht, gefesselt und ihr eine Plastiktüte über den Kopf gezogen haben. Nachdem der Täter die Rentnerin in einem Wald abgesetzt hatte, fuhr er mit ihrem Auto zu zwei Bankautomaten und hob knapp über 1000 Euro von ihrem Konto ab.

Nach der Veröffentlichung der Fotos einer Überwachungskamera in der Fernsehsendung am vergangenen Mittwoch ging laut Bundespolizei der entscheidende Hinweis zur Identität des Mannes ein. Er wurde zwei Tage später auf einem Parkplatz am Frankfurter Flughafen festgenommen. Ein Flugticket hatte er nicht dabei.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/ Symbolbild

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost

Kommentare