Sein Anti-Terror-Lied berührt Millionen Herzen

Alex: "Jetzt hat sich alles gelohnt, was ich gemacht habe"

+
Seit zehn Jahren ist Alex Diehl Musiker. Jetzt hat er einen Hit.

Waging am See - Mit einem Song, den er als Reaktion auf die Terror-Anschläge in Paris auf Facebook gepostet hat, hat Alex Millionen Menschen Hoffnung gespendet. Jetzt spricht er in der tz.

Bis Montag Nachmittag hatte der 27-jährige Alex Diehl aus Waging buchstäblich über Nacht Millionen Menschen ein Stück Hoffnung und Trost gespendet. Mit einem Song, den er am Samstag auf Facebook gepostet hat als Reaktion auf die Terror-Anschläge in Paris.

Nur ein Lied heißt es. Nur ein Lied? Das dachte Alex zunächst, aber es kam anders, wie er uns im tz-Interview erzählt.

Herr Diehl, was ist mit Ihnen passiert, als Ihr Song so durch die Decke ging?

Alex Diehl: Ich bin einfach nur glücklich und kann es nicht glauben. Es ist so krass, was ein Lied auslösen kann.

Im Text heißt es: Die fanatischen Mörder werden ihren Kampf verlieren. Was macht sie so sicher?

Alex Diehl: Nichts. Aber ich will es glauben. Ich habe seit vielen Wochen in meinem Umfeld heiß diskutiert und viele Sprüche gehört, die mir Angst einflößen. Leute, habt ihr gar nichts gelernt? Was ist kaputt bei euch? Rassistische Meinungen, die ich nie und nimmer nachvollziehen kann.

Wie haben Sie vom Terror erfahren?

Alex Diehl: Wie Millionen andere auch habe ich Fußball geschaut. Als der erste Knall kam, wusste ich sofort: Das war kein Böller. Ich ging sofort online und erfuhr schnell erste Details der Katastrophe.

Und dann haben Sie den Song veröffentlicht?

Alex Diehl: Nein. Ich lag die Nacht schlaflos im Bett und habe ihn in Samstagfrüh um fünf geschrieben. In einer Viertelstunde war er fertig. Alles, was sich in Wochen in mir angestaut hatte, floss nur so heraus. Das Lied ist nicht durchdacht, sondern pure Emotion. Aber ich hatte Skrupel, es auch tatsächlich online zu stellen.

Warum?

Alex Diehl: Weil ich nicht wusste, ob er nicht falsche Leute erreicht. Wenn man etwas so Hochemotionales veröffentlicht - ich sagte meiner Freundin noch, diese Anschläge sind das Schlimmste, was passieren kann -, dann kann das auch nach hinten losgehen. Und jetzt bin ich einfach nur glücklich, dass Millionen Menschen mit mir fühlen und ich ein Stück helfen kann, das Unfassbare zu verarbeiten. Und seit gestern weiß ich: Musik kann wirklich trösten, helfen, lindern und etwas verändern.

Seit zehn Jahren machen Sie nun schon Musik …

Alex Diehl: … und seit zehn Jahren versuche ich, einen Hit zu schreiben. Und jetzt, so völlig aus dem Nichts, fließen mir Akkorde und Text nur so aus der Feder - und der Hit ist da, plötzlich und unerwartet.

Kann man Sie demnächst in München live erleben?

Alex Diehl: Ich bin mitten in der CD-Aufnahme, aktuell ist erst 2016 geplant. Aber ich werde den Song baldmöglichst veröffentlichen und auch als Download anbieten. Alle Einnahmen gehen an Flüchtlingskinder, die ihre Eltern verloren haben. Ich will das Geld vorbeibringen und auch Songs spielen.

Matthias Bieber 

ein kleines Lied - Alex Diehl

ich habe "ein kleines Lied " geschrieben... nach dem ich gestern das Fußballspiel im TV gesehen habe... mir blieb der Atem weg, als ich den Knall hörte... Ich glaube dass so ziemlich jeder unter der Haut spürte, dass das kein Böller oder ein kleiner Scherz war. Als der Kommentator dann von 18 Toten, gegen Ende des Spiels berichtete, stockte mir der Atem ein weiteres mal und ich ahnte leider genau das, was eine Stunde später jedem klar war. Gründe mag es wirtschaftlich, menschlich & politisch viele geben, die zurzeit aus dem Ruder laufen, oder besser gesagt, die zurzeit die Ernte tragen, was schon vor langer Zeit gesät wurde. Um nicht ewig auszuholen, kann ich nur eines tun... ich werde nicht nichts sagen... sondern ich versuche in einem kleinen Lied ein wenig darauf Aufmerksam zu machen, dass es viele gibt, die sich eben nicht einschüchtern lassen, die dagegenhalten, mit Anstand, friedlich... bereit sind es zu versuchen, es schaffen zu wollen... die keinen Teufel suchen, sondern Hoffnung machen... dass geschürte ANGST, HASS & HETZE das Fundament all dieser Probleme ist, sollte uns allen klar sein... und nach wochenlangen Diskussionen mit Menschen, die so festgefahren sind in ihrer Wut & ihren Zorn über die Umstände und die Menschen, die sie damit in Verbindung bringen ( Flüchtlinge, Politiker usw... ) habe ich mich nun in ein paar Zeilen ausgelassen & hoffe es findet Anklang und wird weitergetragen. EIN FRIEDVOLLES MITEINANDER & TROTZ ALLEM UNFASSBAR SCHLIMMEN... TOLERANZ, LIEBE & ANSTAND. IN GEDANKEN BEI DEN OPFERN UND DEREN HINTERBLIEBENEN IN PARIS UND DEM REST DER WELT. Alex*

Posted by Alex Diehl on Samstag, 14. November 2015

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Rollerfahrerin prallt in Gegenverkehr - schwer verletzt
Rollerfahrerin prallt in Gegenverkehr - schwer verletzt
Motorradfahrer übersieht abbiegenden Traktor - mit tödlichen Folgen
Motorradfahrer übersieht abbiegenden Traktor - mit tödlichen Folgen
Vermisste Tölzerin ist wieder aufgetaucht
Vermisste Tölzerin ist wieder aufgetaucht

Kommentare