Verkehrsunfall

Baum stürzt auf Auto: Fahrer stirbt

+
Ein Baum krachte auf den vorbeifahrenden Golf.

Ramsau - Auf der Alpenstraße B 305 bei Ramsau hat sich ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Ein Baum stürzte auf ein vorbeifahrendes Auto und drückte dessen Dach ein. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle.  

Gegen 10.40 Uhr ist auf der Deutschen Alpenstraße bei Ramsau an der Ausfahrt des oberen Felsentors ein Baum auf einen vorbeifahrenden VW-Golf gestürzt, wobei der Fahrer tödlich und die Beifahrerin mittelschwer verletzt wurden. Da das Autodach eingedrückt war, mussten die beiden Insassen mit dem hydraulischen Rettungssatz befreit werden. Die Leitstelle Traunstein schickte sofort die Freiwilligen Feuerwehren Ramsau, Schönau und Berchtesgaden mit insgesamt fünf Fahrzeugen und das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen, zwei Notärzten und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Unfallort.

Baum stürzt auf VW Golf

Baum stürzt auf VW Golf

Trotz aller Bemühungen der Einsatzkräfte verstarb der Fahrer noch am Unfallort. Die 66 Jahre alte Beifahrerin musste nach medizinischer Erstversorgung mit dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Klinikum Traunstein geflogen werden. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den Unfallhergang auf. Die Alpenstraße musste während der Rettungs- und Bergearbeiten zunächst komplett und dann einseitig gesperrt werden..

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion