Landkreis Altötting

Tier-Drama: Kuh büxt aus Stall aus - sie überlebt den Ausflug am Ende nicht

+
Ein Förster zielt auf die entlaufene Kuh.

Feuerwehr- und Polizeieinsatz wegen einer ausgebüxten Kuh im Landkreis Altötting. Dramatisches Ende der Aktion: Ein Förster musste das Tier erlegen. 

Altötting - Die Kuh war am Samstagmorgen gegen 7 Uhr aus einem Stall in der Gemeinde Kastl entkommen und umhergestreift. Zusammen mit Landwirten machten sich Polizisten und Feuerwehrmänner auf Rinderfang. Letzterer war jedoch vergeblich, das Rind entkam ihnen mehrfach und lief immer weiter auf die Staatsstraße 2107 zu. 

Altötting/Bayern: Tier-Drama: Kuh büxt aus Stall aus - sie überlebt ihren Ausflug nicht

Ein Förster wollte die Kuh mit dem Schuss aus einem Narkosegewehr betäuben - schaffte es aber nicht, nahe genug an das Tier heranzukommen. Offenbar blieb ein abgefeuerter Pfeil mit einem Betäubungsmittel ohne Wirkung. Letztendlich blieb dem Förster nichts anderes übrig, als das Rind zu erschießen. „Die Kuh wäre eine Gefahr für den Straßenverkehr geworden“, sagte ein Sprecher der Polizei Altötting gegenüber unserer Redaktion zum tödlichen Ausgang des Tier-Dramas.

Vergeblich versuchten die Einsatzkräfte, die Kuh einzufangen.

Probleme gibt es momentan auch an einem beliebten bayerischen Badesee. Dort sorgt nämlich ein Schwan für Angst und Schrecken. Eine andere Kuh legte unterdessen den ICE-Verkehr lahm. Eine Frau macht während Spaziergang grausame Entdeckung an Parkplatz.

mb

Auch interessant

Meistgelesen

Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Erster Weihnachtsmarkt in Deutschland eröffnet: Besucher in kuriosem Outfit - sie erleben Überraschung
Ministerpräsident Markus Söder mit Sprach-Fauxpas: Das würde sonst keinem Bayern passieren
Ministerpräsident Markus Söder mit Sprach-Fauxpas: Das würde sonst keinem Bayern passieren

Kommentare