Polizei sucht Zeugen

30-Jährige kommt von Fahrbahn ab: Sie stirbt noch an der Unfallstelle

+
Zwischen Altötting und Teising kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. (Symbolbild)

Auf gerader Strecke kam eine 30-jährige Autofahrerin von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Es kam jede Hilfe zu spät.

Altötting - Eine 30-jährige Auto-Lenkerin kam aus bisher ungeklärter Ursache zwischen Teising und Altötting in Richtung des Wallfahrtsortes von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte gegen einen Baum, wurde in eine Wiese geschleudert und blieb dort liegen. Der Unfall passierte am 30. Mai, Vatertag.

Durch den Aufprall wurde die Fahrerin im Auto eingeklemmt und sofort getötet, teilt die Polizei mit. Sie musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden. An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren Altötting, Raitenhart und Teising im Einsatz.

Tragischer Unfall in Altötting: Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise hierzu geben können, sollen sich umgehend bei der Polizeiinspektion Altötting unter der Telefonnummer 0 86 71/9 64 40 melden.

Lesen Sie auch: Tödlicher Unfall am Sonntagabend bei Bernbeuren. Auf der Kreisstraße WM2 bei Lechbruck starb ein junger Mann, zwei weitere wurden schwer verletzt. Zur Unfallursache gibt es bereits erste Vermutungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fünf Mordverdächtige gefasst - Polizei landet Zufallstreffer an der Grenze
Fünf Mordverdächtige gefasst - Polizei landet Zufallstreffer an der Grenze
Nach Gewitter am Wochenende: Sommer macht weiter Pause - aber Ende ist in Sicht
Nach Gewitter am Wochenende: Sommer macht weiter Pause - aber Ende ist in Sicht
36-Jähriger stürzt auf Weg zur Bergmesse in den Tod - Bergretter kannte den Toten
36-Jähriger stürzt auf Weg zur Bergmesse in den Tod - Bergretter kannte den Toten
Tragödie bei „gemütlichem Alptag“: Traktor überrollt zwei Kinder - Neue schreckliche Details 
Tragödie bei „gemütlichem Alptag“: Traktor überrollt zwei Kinder - Neue schreckliche Details 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion