1. tz
  2. Bayern

Mann flüchtet mit 210 Sachen vor der Polizei - er hat seine Gründe

Erstellt:

Kommentare

«Section control» gegen Raser auf gefährlichen Autobahnstrecken
In der Oberpfalz ist ein Mann vor der Polizei davongerast. (Symbolbild) © dpa / apa Helmut Fohringer

Erst war er mit 210 Sachen unterwegs, dann zu Fuß. Ein 25-Jähriger hat versucht, der Polizei zu entkommen - ohne Erfolg.

Amberg - Weil er keinen Führerschein besitzt, ist ein Autofahrer in der Oberpfalz mit Tempo 210 vor der Polizei davongerast. Eine Streife hatte den Mann am Dienstagnachmittag zur Kontrolle angehalten, weil er den Verkehr behindert hatte. Der 25-Jährige gab aber Vollgas und flüchtete. 

Die Polizei verfolgte ihn auf der Bundesstraße zwischen Ursensollen und Amberg. Als das Auto des Mannes später in einem Wald steckenblieb, flüchtete der Fahrer zu Fuß und konnte kurz danach festgenommen werden. Verletzt wurde niemand. Das Fahrzeug wurde beschlagnahmt, wie die Beamten am Mittwoch mitteilten.

dpa

Doch kein Beziehungsdrama? Mann nach verwirrendem Geständnis wieder auf freiem Fuß

Er stand tagelang unter dem Verdacht, seine Lebensgefährtin getötet zu haben - jetzt ist der Mann aus dem mittelfränkischen Altdorf wieder auf freiem Fuß.

Auch interessant

Kommentare