Auf eigener Verlobungsfeier

Angehende Braut entwaffnet Angreifer

Bruck in der Oberpfalz - Zwei Männer gerieten auf einer Verlobungsfeier in Streit. Einer der beiden zückte daraufhin ein Messer. Die angehende Braut wusste genau, wie sie mit der Situation umzugehen hatte.

Mit ihrem beherztem Eingreifen hat eine junge Verlobte im oberpfälzischen Bruck (Landkreis Schwandorf) einen gefährlichen Streit auf der eigenen Verlobungsfeier beendet. Bei der Party in einem Wohnhaus waren nach Polizeiangaben vom Montag zwei stark betrunkene Männer mit anderen Gästen in Streit geraten. Dabei zog einer der beiden ein Messer. Die angehende Braut konnte ihn aber geschickt entwaffnen und setzte die Streithähne kurzerhand vor die Tür. Einer der Männer verletzte sich dann, als er Haustür und Rollläden beschädigte. Da er nach der Behandlung im Krankenhaus erneut am Haus randalierte, nahm ihn die Polizei über Nacht in Gewahrsam. Was den Streit auf der Feier in der Nacht zu Sonntag auslöste, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald
Trupps suchen weiter nach entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald

Kommentare