Mit Messer bedroht

Anhalter zwingt Frau zum Schlucken von Tabletten

Weißenhorn - Mit einem gezückten Messer hat ein Anhalter eine Autofahrerin in Schwaben gezwungen, Tabletten zu schlucken.

Die 30-Jährige hatte den Mann in Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) einsteigen lassen, weil sie ihn nach Polizeiangaben vom Dienstag für einen Bekannten hielt. Als sie den Irrtum am Vortag bemerkte, folgte der Unbekannte ihrer Aufforderung nicht, das Auto zu verlassen. Stattdessen zückte er wortlos ein Küchenmesser und bedrohte die Frau. Im nahegelegenen Pfaffenhofen an der Roth zwang er sie, den Wagen anzuhalten und die von ihm mitgebrachten Tabletten einzunehmen.

Danach verließ er den Wagen, die Frau fuhr weg - sie musste aber bald anhalten. Zwei Autofahrer fanden sie in ansprechbaren Zustand und verständigten die Polizei und den Rettungsdienst. Der brachte die 30-Jährige in ein Krankenhaus, das sie kurz darauf verlassen konnte. Bei den Tabletten handelte es sich um rezeptfreie Schmerzmittel.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Dramatische Rettung in Oberbayern: Bergretter müssen Coronavirus-Regeln ignorieren
Dramatische Rettung in Oberbayern: Bergretter müssen Coronavirus-Regeln ignorieren
Bayern hält zusammen: Tragen Sie sich hier ein und unterstützen Sie Ihre Nachbarn in der Corona-Krise
Bayern hält zusammen: Tragen Sie sich hier ein und unterstützen Sie Ihre Nachbarn in der Corona-Krise
Coronavirus in Bayern: Viertklässler bekommen Übergangszeugnis ohne weitere Prüfungen - mit Noten aus dem Winter
Coronavirus in Bayern: Viertklässler bekommen Übergangszeugnis ohne weitere Prüfungen - mit Noten aus dem Winter
Angst vor dem Andrang: Ausflügler in Bayern nicht willkommen
Angst vor dem Andrang: Ausflügler in Bayern nicht willkommen

Kommentare