Sie macht in Zukunft die Ansagen

Neue BOB-Stimme ist eine bekannte Schauspielerin

+
Eva-Maria Reichert

München - Die Haltepunkte und Umsteigemöglichkeiten in der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) sagt ab Dezember eine bekannte Schauspielerin an. Sie bekam den Job durch ein Casting.

Ja gibt’s das? Ist die junge, bezaubernde Frau, die da in der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) Fahrkarten kontrolliert, nicht Eva-Maria Reichert (30), die entzückende Forstwirtin Eva Dachert aus der Serie Forsthaus Falkenau? Nein, keine Sorge, die Schauspielerin hat nicht die Branche gewechselt. Aber ab Fahrplanwechsel im Dezember wird sie künftig trotzdem jeden Tag in der BOB präsent sein – mit ihrer Stimme. Weil sie sämtliche Haltepunkt und Umsteigemöglichkeiten ansagt.

Wie wird man die neue Stimme der BOB? Durch ein Casting. Und das begann vor einem Jahr mit mehr als hundert Schauspielern. Am Ende war sich die Jury einig, dass nur eine alle Anforderungen perfekt erfüllt: die 30-Jährige Münchnerin. Sympathische Tonlage, professionelle Sprecherinnen-Ausbildung, leicht bayerische Sprachfärbung – genauso hatten sich die BOB-Bosse („Wir sind ein bayerisches Zugunternehmen“) das vorgestellt.

Trotzdem war Eva-Maria Reichert ganz schön nervös, als es mit den Aufnahmen auf Deutsch und Englisch losging. Und ist es noch immer. Denn ihre Stimme durfte nicht zu eindringlich sein, um nicht die Pendler zu nerven, die sie ja jeden Tag hören, aber trotzdem bestimmend genug. Eine Gratwanderung. „Ich bin sehr gespannt, wie die Fahrgäste reagieren werden“, bangt Eva-Maria Reichert. Sprechen ist für die Schauspielerin übrigens das wichtige zweite Standbein ihrer Karriere. Nach einzelnen Engagements wie zum Beispiele für den US-Spielfilm Eine unsterbliche Liebe, arbeitet sie jetzt auch als Synchron-Stimme für Serien wie Drop Dead Diva und Life on Mars.

Aber selbst vor der Kamera zu stehen ist für sie immer noch das Größte. Ab heute dreht sie in der Ramsau für eine 90-Minuten-Folge von Die Bergretter. Sie spielt eine Ärztin, die heiratet.

„Ich muss gestehen, dass die Kostümprobe deshalb die schönste war, die ich bisher in meinem Leben hatte. Und ganz ehrlich: So ein Brautkleid fühlt sich gar nicht schlecht an!“ Hoppla, das klingt doch nicht nur nach Film-Hochzeit? Bisher hat der lebenslustige Lockenkopf seinen Lebensgefährten immer vor der Öffentlichkeit versteckt –und daran ändert sich auch nichts.

„Aber ich weiß jetzt immerhin, auf was es bei mir bei einem Brautkleid ankommt!“ Und? „Auf die Betonung meiner Figur, die ist sehr weiblich“, lacht sie.

Schade, dass es zu den Durchsagen in der BOB kein Video gibt …

WdP

1,5 Tonnen Müll pro Tag! Unterwegs mit den S-Bahn-Reinigern

1,5 Tonnen Müll pro Tag! Unterwegs mit den S-Bahn-Reinigern

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Kommentare