Bis Bewerbungsende

18 bayerische Anträge für Weltkulturerbe

+
Auch die Landshuter Hochzeit möchte auf die Liste der immateriellen Weltkulturerbes.

München - Ob Kötztinger Pfingstritt oder Landshuter Hochzeit, das Reinheitsgebot oder die Kneippsche Naturheillehre - sie könnten auf die Liste der immateriellen Welterbes kommen.

Etwa 30 entsprechende Anträge sind bis zum Ende der Bewerbungsfrist beim Kultusministerium in München eingegangen, wie ein Sprecher am Montag sagte. 18 davon seien bayernspezifische Themen, alle übrigen von bundesweiter Relevanz.

Zwei der landesspezifischen sowie alle bundesweit interessanten Themen werden vom Kultusministerium ausgewählt und an die Kultusministerkonferenz weitergeleitet. Damit beginnt die zweite Stufe des Auswahlverfahrens.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück

Kommentare