Arbeiter finden Menschenskelett

Zellingen - Grusel-Fund im alten Weinberg: In Unterfranken haben Arbeiter ein menschliches Skelett gefunden. Der Knochenmann liegt dort offenbar schon mehrere Jahrzehnte.

Auf die Überreste des Skeletts seien sie bereits in der vergangenen Woche in einem schwer zugänglichen Gelände in Zellingen (Landkreis Main-Spessart) gestoßen, teilte die Polizei am Montag mit. Die Kriminalpolizei versucht nun, die Identität des Toten zu klären. Die Knochen werden dafür im Institut für Rechtsmedizin untersucht. Die Polizei geht nicht von einem Gewaltverbrechen aus. Das Skelett habe schon mehrere Jahrzehnte in dem sehr steilen ehemaligen Weinbergsgelände gelegen, hieß es. Es war den Angaben zufolge nicht vergraben, sondern wurde im Laufe der Jahre von Gestrüpp und Unkraut zugewuchert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare