Metallteil löst sich

Arbeiter stirbt bei Betriebsunfall

Kempten - Ein schweres Metallteil ist einem Mann im Ostallgäu zum Verhängnis geworden. Er starb bei einem Betriebsunfall.

Ein 65-jähriger Mann ist bei Bauarbeiten in einem Unternehmen in Marktoberdorf im Ostallgäu gestorben.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag musste in dem Betrieb ein 14 Meter langes und 1200 Kilogramm schweres Metallteil mit einem Kran versetzt werden. Dabei wurde es verkantet und löste sich darauf ruckartig. Der danebenstehende Arbeiter wurde am Oberkörper getroffen.

Der Mann erlag am Donnerstag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare