Schwerer Unfall in Augsburg

Arbeiter stürzt 14 Meter in die Tiefe

Augsburg - Ein Mann ist bei Bauarbeiten in Augsburg von einem Gerüst gestürzt und 14 Meter in die Tiefe gefallen. Er hat den Unfall überlebt, wurde aber schwer verletzt.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, waren Mitarbeiter einer Baufirma am Samstag damit beschäftigt, an einem Wohnhaus ein Gerüst für Renovierungsarbeiten aufzubauen. Der 57-jährige Chef der Firma arbeitete in Höhe des vierten Stocks, als er aus bisher ungeklärter Ursache abstürzte. Beim Fallen blieb er zunächst auf halber Höhe an einem Geländer hängen und landete schließlich auf einem Anhänger, der auf dem Gehweg abgestellt war. Schwer verletzt wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und auch das Gewerbeaufsichtsamt eingebunden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen

Kommentare