Konflikt eskaliert: Iran deckt wohl CIA-Netzwerk auf - Jetzt droht Agenten die Todesstrafe

Konflikt eskaliert: Iran deckt wohl CIA-Netzwerk auf - Jetzt droht Agenten die Todesstrafe

Hintergründe weiter unklar

Zwei Leichen im Kreis Aschaffenburg identifiziert: Brisante Verbindung der beiden Toten

+
Einen Tag nach dem Fund der Leichen eines Mannes und einer Frau in einem Einfamilienhaus in Kahl am Main sind noch viele Fragen offen.

Die zwei Toten in Kahl am Main im Landkreis Aschaffenburg werfen viele Fragen auf. Die Polizei fahndete zuerst nach einem Mann, doch nun soll eine Obduktion weitere Erkenntnisse bringen. Die Identität der Toten ist derweil geklärt.

Update vom 25. Juni, 11.47 Uhr: Die beiden Toten sind mittlerweile identifiziert. Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich um eine Tante und ihren Neffen. Die Frau war 54 Jahre alt und in dem Haus wohnhaft, der Mann war 28 Jahre alt. Beide sind deutsche Staatsangehörige. Die Obduktionen sind für Dienstag geplant.

Update vom 25. Juni 2019, 6.19 Uhr: Nach dem Leichenfund von einer Frau und einem Mann in einem Einfamilienhaus in Kahl am Main sind noch viele Fragen offen. Die Ermittler erhoffen sich von der Obduktion neue Erkenntnisse - diese sei für den Dienstag geplant, hieß es. Beide seien offenbar durch Gewalt ums Leben gekommen, teilten das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg in einer gemeinsamen Erklärung am Montag mit. Nach gegenwärtigem Stand der Ermittlungen sei davon auszugehen, dass es sich bei dem männlichen Toten um den Täter handelt.

Aschaffenburg/Kahl am Main: Polizei stellt Fahndung ein

Unsere Meldungen vom 24. Juni 2019:

Update, 21.05 Uhr: Nachdem zwei Leichen in einem Einfamilienhaus in Kahl am Main entdeckt wurden, hat die Polizei die Suche nach einem möglichen flüchtigen Täter eingestellt. Wie die dpa in Bezug auf Polizei und Staatsanwaltschaft am Abend berichtet, sei nach aktuellem Stand der Ermittlungen davon auszugehen, dass der Täter unter den Toten ist. Es soll sich dabei um den männlichen Toten handeln.

Flucht nach Gewalttat in Unterfranken: Polizei entdeckt zwei Tote

Update, 16.40 Uhr: In einem Wohnhaus in Kahl am Main (Landkreis Aschaffenburg) hat die Polizei am Montag eine Frau und einen Mann tot gefunden. Beide seien offenbar durch massive Gewalteinwirkung ums Leben gekommen, teilten das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg in einer gemeinsamen Erklärung mit. Es gebe Hinweise, dass der Mann zuerst die Frau und dann sich selbst getötet habe, sagte ein Polizeisprecher. Aber es sei auch nicht ganz auszuschließen, dass ein anderer Mann die beiden umgebracht habe. Deshalb laufe, gestützt auf Zeugenaussagen, auch eine Fahndung nach einem 30-Jährigen mit Halbglatze.

Mann nach Gewalttat in Unterfranken auf der Flucht

Erstmeldung, 24. Juni 2019, 16 Uhr: Kahl am Main - Nach einer Gewalttat im unterfränkischen Kahl am Main (Landkreis Aschaffenburg) ist der Täter auf der Flucht. Die Polizei gab am Montag bekannt, nach einem etwa 30-jährigen Mann mit Halbglatze zu fahnden. Er sei eventuell bewaffnet und blutverschmiert.

Kahl am Main (Lkr. Aschaffenburg): Mutmaßlicher Täter flüchtet nach Gewalttat - Polizei warnt Autofahrer

Die Gewalttat fand nach Angaben der Polizei in einem Gebäude statt. Mehr konnte sie dazu zunächst nicht bekanntgeben. Die Polizei geht davon aus, dass der Flüchtige nicht wahllos gewalttätig gegenüber Passanten ist. Wer ihn sieht, sollte direkt die Polizei verständigen. Autofahrer sollten keine Anhalter mitnehmen.

Personenbeschreibung:

  • männlich, ca. 30 Jahre alt
  • schlanke Figur, dunkle Haare mit Halbglatze
  • Brillenträger
  • trug ein graues oder hellgrünes T-Shirt
  • Täter könnte blutverschmiert sein

dpa

Auch in Augsburg kam es zu einer Gewalttat. Der Täter war flüchtig - dann verhaftete die Polizei einen Tatverdächtigen. (Merkur.de*) In München wurde ein Mann angegriffen - die Täter schnappten sich seine Tasche und ergriffen die Flucht, wie Merkur.de* berichtete.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

In Bayerischen Alpen: 23-Jährige stürzt ab - Retter können ihr nicht mehr helfen
In Bayerischen Alpen: 23-Jährige stürzt ab - Retter können ihr nicht mehr helfen
Vor den Augen der Zuschauer: Pilot stürzt bei Flugschau ab - und überlebt wie durch ein Wunder
Vor den Augen der Zuschauer: Pilot stürzt bei Flugschau ab - und überlebt wie durch ein Wunder
Grausiger Unfall in Grundschule: Mädchen (8) verliert Teil des Zeigefingers
Grausiger Unfall in Grundschule: Mädchen (8) verliert Teil des Zeigefingers
Hitzer-Hammer in Bayern kündigt sich an - in einer Stadt könnte die 40-Grad-Marke geknackt werden
Hitzer-Hammer in Bayern kündigt sich an - in einer Stadt könnte die 40-Grad-Marke geknackt werden

Kommentare