Attacke in Schule: 13 Schüler verletzt, einer ins Krankenhaus geflogen - Großeinsatz

Attacke in Schule: 13 Schüler verletzt, einer ins Krankenhaus geflogen - Großeinsatz

In Aschaffenburger Innenstadt

Neonazis verprügeln zwei Männer

Aschaffenburg - Die Neonazis schrien rechte Parolen herum, zwei Passanten griffen ein - und wurden brutal verprügelt.

Neonazis haben in der Aschaffenburger Innenstadt zwei Männer angegriffen und einen von ihnen schwer verletzt - seitdem sind die Täter auf der Flucht.

Sie sollen am Donnerstag rechtsradikale Parolen gerufen haben, teilte die Polizei am Freitag mit. Zwei Passanten hätten sie daraufhin aufgefordert, damit aufzuhören. Daraufhin hätten die Rechtsextremen den 35-Jährigen und den 37-Jährigen angegriffen und geschlagen.

Dem 35 Jahre alten Mann brachen die Schläger die Nase, sein Begleiter wurde leicht verletzt. Von den Tätern fehle bislang jede Spur. Sie sollen etwa 25 Jahre alt sein. Einem der beiden Männer sei vermutlich ein Arm amputiert worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

BMW kracht unter Sattelzug: Fahrer (26) tot - Polizei macht Schock-Entdeckung an Auto
BMW kracht unter Sattelzug: Fahrer (26) tot - Polizei macht Schock-Entdeckung an Auto
Verkehrschaos auf A3: 40-Tonner fängt Feuer - an Stauende kommt es zu tödlichem Unfall
Verkehrschaos auf A3: 40-Tonner fängt Feuer - an Stauende kommt es zu tödlichem Unfall
Trauer-Schmierentheater im ZDF? Verlobter von Maria Baumer täuschte wohl auch „Aktenzeichen XY“-Zuschauer
Trauer-Schmierentheater im ZDF? Verlobter von Maria Baumer täuschte wohl auch „Aktenzeichen XY“-Zuschauer
Frau durchbricht Tor und rast mit SUV über Friedhof - sie hinterlässt Spur der Verwüstung
Frau durchbricht Tor und rast mit SUV über Friedhof - sie hinterlässt Spur der Verwüstung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion