1. tz
  2. Bayern

Audi kracht in Familienauto: Oma lebensgefährlich verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Völlig demoliert wurde dieser Renault bei einem Unfall Dienstagnacht auf der A 92. Insgesamt fünf Verletzte sind zu beklagen. Foto: Albrecht

Eitting - Vier Leicht- und eine lebensbedrohlich Verletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls in der Nacht auf Mittwoch auf der Autobahn A 92.

Nach Angaben der Verkehrspolizei Freising krachte es gegen 22.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Erding und Moosburg-Süd in Fahrtrichtung Deggendorf. Der 49 Jahre alte Fahrer eines Audis aus dem Kreis Landshut fuhr mit Tempo 150 in einem Moment der Unkonzentriertheit ungebremst auf einen vorausfahrenden Renault aus dem Kreis Dingolfing auf. Der Fahrer (73), seine Tochter (45) und die Enkelin (8) erlitten ebenso leichte Verletzungen wie der Verursacher. Die Ehefrau (74) zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen.

Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Renault gegen die Leitplanke krachte, eine Gebüschreihe durchbrach und zwölf Meter neben der Autobahn an einem Zaun stehen blieb. An der Einsatzstelle waren neben drei Streifen der Autobahnpolizei die Feuerwehren Eitting und Erding mit 40 Helfern, das BRK aus Freising und der Malteser Hilfsdienst vom Flughafen sowie ein Notarzt. Der Gesamtschaden beträgt rund 30 000 Euro. Ein Gutachter wurde hinzugezogen.

(ham)

Auch interessant

Kommentare