1. tz
  2. Bayern

„Weil keine Zeit mehr für ihn ist“: Hundeopa soll eingeschläfert werden – Tierheim sucht Zuhause für Brauni

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tanja Kipke

Kommentare

Hundeopa „Brauni“ musste mit 13 Jahren ins Tierheim.
Hundeopa „Brauni“ musste mit 13 Jahren ins Tierheim. © Tierheim Amberg

„Wer schenkt dem lieben Kerl ein schönes ‚letztes‘ Zuhause?“: Seine Besitzer wollten ihn nicht mehr. Jetzt sucht Hundeopa Brauni eine neue Familie.

Amberg – „Brauni versteht momentan die Welt nicht mehr“ – Das Tierheim Amberg findet emotionale Worte in einem Vermittlungsaufruf. Weil sie keine Zeit mehr für ihn hatten, wollten die Besitzer des 13 Jahre alten Dackel-Collie-Mix ihren Vierbeiner einschläfern lassen. „Manchmal fehlen uns einfach die Worte!“, ärgern sich die Tierschützer. „Mit 13 Jahren ins Tierheim, da darf man schon traurig sein.“ Und das scheint der Hundeopa auch zu sein.

Name:Brauni
Rasse:Dackel-Collie-Mix
Alter:13 Jahre
Geschlecht:Männlich

Hundeopa „Brauni“ bleibt nicht gerne allein zu Hause

Traurig schaut der kleine Hund mit den Schlappohren auf den Bildern des Tierheims in die Kamera. Laut den Tierschützern ist er „noch recht fit“, draußen laufe er gut mit. „Er kennt ein paar Grundkommandos und fährt ohne Probleme im Auto mit.“ Was Brauni jedoch gar nicht mag, ist alleine bleiben. „Ein bis zwei Stunden gehen vielleicht gerade noch, dann meldet er seinen Unmut durch lautes Jaulen“, schreibt das Tierheim.

Radfahrer sind auch nicht so seins. Im Hinblick auf Katzen schreibt das Tierheim: „Die eigenen Katzen sind ok, fremde Katzen müssen gejagt werden.“ Bei anderen Hunden entscheide die Sympathie.

(Übrigens: Unser brandneuer Regensburg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Weltkulturerbe-Stadt und der Oberpfalz. Melden Sie sich hier an.)

Tierheim sucht „schönes, letztes Zuhause“ für Hunde Senior „Brauni“

Der Dackel-Collie-Mix hat laut Tierheim noch einige Zeit vor sich und wünscht sich deshalb ein „schönes, letztes Zuhause“. Ideal geeignet wären „rüstige ältere Menschen, die viel Zeit für ihn haben.“ Wer Interesse hat, den kleinen Hund aufzunehmen, kann sich per E-Mail an das Tierheim wenden: Hallo@tierheim-amberg.de. Auf der Website des Tierheims warten noch mehr Hunde auf ein neues Zuhause. (tkip)

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare