Laster liegen geblieben

Feuerwehr rettet vier Tonnen lebende Forellen

+
Die Feuerwehr Augsburg rettet vier Tonnen lebende Forellen vor dem Tod.

Augsburg - Einen nicht alltäglichen Einsatz hatte die Berufsfeuerwehr Augsburg: Sie rettet 4 Tonnen lebende Forellen vor dem Tod. Die Fische kamen aus Dänemark.

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte die Berufsfeuerwehr Augsburg an diesem Dienstag gegen 14.50 Uhr: Die Wehrler mussten vier Tonnen lebendige Forellen retten.

Ein Laster aus Dänemark hatte die Fische geladen, als er an der Aindlinger Straße in Augsburg liegen blieb. Ein Unternehmen musste den Lkw abschleppen, wie die Berufsfeuerwehr Augsburg  mitteilte.

Der Anhänger mit den Forellen blieb jedoch zurück. Da die Tiere dringend frisches Wasser benötigten, schritt die Berufsfeuerwehr Augsburg ein und füllte die Tanks auf. Ein Ersatz-Lkw wurde nachgefordert.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Krün wird Deutschlands Wellness-Hochburg
Krün wird Deutschlands Wellness-Hochburg
Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Eurojackpot: Oberbayern hat einen Millionär mehr - zumindest fast
Eurojackpot: Oberbayern hat einen Millionär mehr - zumindest fast
Reinigung im Wasserkraftwerk endet tödlich
Reinigung im Wasserkraftwerk endet tödlich

Kommentare