1. tz
  2. Bayern

Mann nach Stromausfall in Keller überfallen - Nachbarn sehen Täter noch davonlaufen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katarina Amtmann

Kommentare

Augsburg in Bayern: Mann nach Stromausfall in Keller überfallen - Täter flüchten
Ein Mann wurde im Keller eines Wohnhauses überfallen. Er war zum Stromkasten gegangen. (Symbolbild) © dpa / Arno Burgi

Ein Mann ging in den Keller zum Stromkasten, weil in seiner Wohnung der Strom ausgefallen war. Dort wurde er von vier Unbekannten überfallen und verletzt.

Augsburg - Mehrere Unbekannte haben einen Mann (45) im Keller eines Mehrfamilienhauses überfallen und verletzt. Gegen 22.25 Uhr kam es laut Polizei zu dem tätlichen Angriff in einem Haus in der Bülowstraße, Ecke Schillstraße.

Stromausfall in Wohnung: Mann geht zum Stromkasten in den Keller - und wird angegriffen

Weil der Strom in seiner Wohnung ausgefallen war, ging der Mann demnach in den ebenfalls dunklen Keller. Dort befindet sich der Stromkasten. Er sei daraufhin plötzlich von Unbekannten angegriffen worden. Sie verletzten den 45-Jährigen am Kopf und am Oberkörper und nahmen sein Handy weg. Der Mann kam mit mehreren Platzwunden und Prellungen in eine Klinik. Mittlerweile konnte er das Krankenhaus wieder verlassen, wie die Polizei mitteilte.

Nachbarn sagten bei der Polizei aus, dass sie vier dunkel gekleidete und maskierte Männer davonrennen sahen. Sie waren 170 bis 185 cm groß und circa 25 bis 30 Jahre alt. Einer der Verdächtigen soll ein längeres Holzstück bei sich getragen haben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0821/323-3810 bei der Polizei zu melden.

Die Polizeimeldung im Wortlaut

„Am gestrigen Donnerstagabend gegen 22:25 Uhr kam es zu einem tätlichen Angriff in einem Mehrparteienhaus in der Bülowstraße, Ecke Schillstraße. Nachdem ein 45-jähriger Bewohner feststellte, dass der Strom in seiner Wohnung ausgefallen war, begab er sich zum Stromkasten in den ebenfalls dunklen Keller.

Dort wurde er plötzlich von mehreren Unbekannten angegriffen und im Bereich des Kopfes und Oberkörper verletzt. Bevor die Unbekannten zur Flucht ansetzten, entwendeten sie noch ein Handy, welches der Geschädigte bei sich trug. Nachbarn, welche aufgrund des Lärms auf den Vorfall aufmerksam wurden, konnten noch vier Personen in Richtung Hans-Böckler-Straße davonrennen sehen.

Der 45-Jährige kam mit etlichen Platzwunden am Kopf, sowie Prellungen am Oberkörper ins Uniklinikum Augsburg, konnte dieses aber nach Behandlung bereits wieder verlassen.

Laut Zeugen, handelte es sich bei den Unbekannten um vier Männer, welche dunkel gekleidet und maskiert waren. Sie waren zwischen 170-185 cm groß und circa 25-30 Jahre alt. Einer der Männer trug ein längeres Holzstück bei sich.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323-3810 zu melden.“

Auch ein 51-Jähriger ist in seiner Wohnung im Landkreis Haßberge offenbar von zwei Unbekannten überfallen worden - wegen ein paar hundert Euro. Zwei Männer haben bei einer Wohnungsbesichtigung im mittelfränkischen Neustadt an der Aisch die Vermieterin misshandelt und beraubt.

Am Freitag (21. Februar) wurde ein 16-Jähriger im Rahmen des Dillinger Nachtumzugs überfallen und mit einem Messer bedroht - von einem Teddybären.

Zu einem Überfall auf eine Tankstelle kam es im August 2020 nahe Nürnberg: Ein Mann bedrohte einen Mitarbeiter mit einer Waffe und flüchtete. Die Polizei fahndet nun nach dem Täter.

Auch interessant

Kommentare