Fußgänger gerammt und verletzt

Unfallflucht im Elektro-Rollstuhl

+
Der Fahrer eines Elektrorollstuhls hat in Augsburg einen Fußgänger gerammt und ihn verletzt.

Augsburg - Ein verletzter Fußgänger und ein flüchtiger Fahrer eines Elektro-Rollstuhls: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls der besonderen Art aus Augsburg.

Kein Auto, kein Lkw, nicht einmal ein Fahrrad war beteiligt an dem Verkehrsunfall, von dem die Augsburger Polizei berichtet. Stattdessen: Ein Fußgänger und der Fahrer eines Elektro-Rollis. Gegen 14 Uhr am vergangenen Samstag überquerte der Fußgänger die Augsburger Bahnhofstraße, als ihn von hinten der Mann in seinem motorisierten Rollstuhl anfuhr. Der Fußgänger fiel hin und verletzte sich - so schwer, dass er in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär behandelt werden musste.

Den rabiaten Rollifahrer kümmerte der Sturz jedoch wenig: Er machte sich aus dem Staub. Die Polizeiinspektion Augsburg Mitte sucht jetzt nach ihm.

mcf

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare