Attacke in Augsburger Kongresshalle

Silvesterparty: Haftbefehl gegen mutmaßlichen Messerstecher erlassen

Augsburg - Wegen des Verdachts des versuchten Mordes ist Haftbefehl gegen einen 26-Jährigen erlassen worden. Er hatte an Silvester in Augsburg einen Mann niedergestochen.

Nach einem Messerangriff während einer großen Party in der Silvesternacht ist gegen einen 26-Jährigen Haftbefehl wegen Verdachts des versuchten Mordes erlassen worden. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, hatten sich zwei 24 und 28 Jahre alte Männer bei der Feier in der Augsburger Kongresshalle am frühen Morgen des Neujahrstages gestritten. 

Der daran wohl unbeteiligte Täter sei hinzugekommen und habe dem älteren Mann „unvermittelt ein Messer in den Oberkörper“ gestochen. Das Opfer kam ins Klinikum, Lebensgefahr bestand wegen der schnellen Versorgung durch einen Notarzt allerdings nicht. 

Nähere Angaben machten die Ermittler am Dienstag zunächst nicht, auch nicht zu einem möglichen Motiv des Beschuldigten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Vollsperrung der A7: Glatteis führt zu Massencrash - Auto rast ungebremst in Rettungswagen
Vollsperrung der A7: Glatteis führt zu Massencrash - Auto rast ungebremst in Rettungswagen
Tödlicher Unfall auf Staatsstraße: Auto kollidiert frontal mit Müllauto - Pkw-Front zerquetscht
Tödlicher Unfall auf Staatsstraße: Auto kollidiert frontal mit Müllauto - Pkw-Front zerquetscht
Junge Frau (19) liegt lebensgefährlich verletzt auf Straße - Kripo tappt bei Ermittlungen noch im Dunkeln
Junge Frau (19) liegt lebensgefährlich verletzt auf Straße - Kripo tappt bei Ermittlungen noch im Dunkeln

Kommentare