Er wollte erschossen werden

Ausraster nach Streit: Mann bedroht Polizisten mit Küchenmesser

Kempten - Nach einem Streit unter Nachbarn ist ein 55 Jahre alter Mann im Allgäu völlig ausgerastet: Er bedrohte zwei Polizisten mit einem Küchenmesser, zuvor tötete er vor ihren Augen ein Lamm und forderte, ihn zu erschießen.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war eine Frau am Vortag in einer Gemeinde bei Kempten mit ihrem Auto im Schnee steckengeblieben, den ihr Nachbar zuvor von seinem Hof auf die Straße geschoben hatte. Als sie von ihm dann auch noch ausgelacht wurde, rief sie die Polizei.

Beim Eintreffen der Beamten verhielt sich der 55-Jährige äußerst aggressiv. Vor ihren Augen tötete er mit einem Küchenmesser ein Lamm und ging danach mit dem Messer und dem toten Tier auf die Beamten zu. Dabei forderte er sie auf, ihn zu erschießen. Als weitere Polizeistreifen eintrafen, wurde der Mann in Gewahrsam genommen und anschließend ärztlich betreut.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern

Kommentare