Auto bleibt nach Unfall in Hausmauer stecken

Schneeberg - Eine 23-Jährige ist nach einem Auffahrunfall mit ihrem Auto von der Straße abgekommen und in ein Wohnhaus gefahren. Das Fahrzeug blieb in der Außenmauer des Hauses stecken, wie die Polizei mitteilte.

Die Frau war am Samstag im unterfränkischen Schneeberg (Kreis Miltenberg) ungebremst auf ein anderes Auto aufgefahren, das am Straßenrand stand. Dadurch wurde ihr Auto von der Straße abgedrängt und krachte in das Haus. Die junge Frau und der Fahrer des anderen Unfallwagens wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. An dem älteren Haus wurden zwei Stützbalken stark beschädigt. Ob Einsturzgefahr besteht, ist momentan noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern

Kommentare