Auto bleibt nach Unfall in Hausmauer stecken

Schneeberg - Eine 23-Jährige ist nach einem Auffahrunfall mit ihrem Auto von der Straße abgekommen und in ein Wohnhaus gefahren. Das Fahrzeug blieb in der Außenmauer des Hauses stecken, wie die Polizei mitteilte.

Die Frau war am Samstag im unterfränkischen Schneeberg (Kreis Miltenberg) ungebremst auf ein anderes Auto aufgefahren, das am Straßenrand stand. Dadurch wurde ihr Auto von der Straße abgedrängt und krachte in das Haus. Die junge Frau und der Fahrer des anderen Unfallwagens wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. An dem älteren Haus wurden zwei Stützbalken stark beschädigt. Ob Einsturzgefahr besteht, ist momentan noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Mann bei Autoverkauf total ausgerastet
Mann bei Autoverkauf total ausgerastet
Ganz schlechte Idee: Betrunkener Autofahrer will auch noch angeben
Ganz schlechte Idee: Betrunkener Autofahrer will auch noch angeben

Kommentare