Auto erfasst Fußgänger - schwer verletzt

1 von 13
Ein 57-Jähriger hat in Töging am Inn einen 51 Jahre alten Fußgänger mit seinem Auto angefahren. Dieser durchschlug daraufhin die Frontscheibe und wurde schwer verletzt.
2 von 13
Ein 57-Jähriger hat in Töging am Inn einen 51 Jahre alten Fußgänger mit seinem Auto angefahren. Dieser durchschlug daraufhin die Frontscheibe und wurde schwer verletzt.
3 von 13
Ein 57-Jähriger hat in Töging am Inn einen 51 Jahre alten Fußgänger mit seinem Auto angefahren. Dieser durchschlug daraufhin die Frontscheibe und wurde schwer verletzt.
4 von 13
Ein 57-Jähriger hat in Töging am Inn einen 51 Jahre alten Fußgänger mit seinem Auto angefahren. Dieser durchschlug daraufhin die Frontscheibe und wurde schwer verletzt.
5 von 13
Ein 57-Jähriger hat in Töging am Inn einen 51 Jahre alten Fußgänger mit seinem Auto angefahren. Dieser durchschlug daraufhin die Frontscheibe und wurde schwer verletzt.
6 von 13
Ein 57-Jähriger hat in Töging am Inn einen 51 Jahre alten Fußgänger mit seinem Auto angefahren. Dieser durchschlug daraufhin die Frontscheibe und wurde schwer verletzt.
7 von 13
Ein 57-Jähriger hat in Töging am Inn einen 51 Jahre alten Fußgänger mit seinem Auto angefahren. Dieser durchschlug daraufhin die Frontscheibe und wurde schwer verletzt.
8 von 13
Ein 57-Jähriger hat in Töging am Inn einen 51 Jahre alten Fußgänger mit seinem Auto angefahren. Dieser durchschlug daraufhin die Frontscheibe und wurde schwer verletzt.

Töging am Inn - Ein 57-Jähriger hat in Töging am Inn einen 51 Jahre alten Fußgänger mit seinem Auto angefahren. Dieser durchschlug daraufhin die Frontscheibe und wurde schwer verletzt.

Auch interessant

Meistgesehen

Vollsperrung auf der A9: Serienunfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Serienunfall mit zehn Verletzten
Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Er war wohl viel zu schnell: Audi überschlägt sich mehrfach auf A94
Er war wohl viel zu schnell: Audi überschlägt sich mehrfach auf A94

Kommentare