Fahrer schwer verletzt

Auto kollidiert mit Zug

Furth im Wald - Ein Auto ist im oberpfälzischen Furth im Wald (Landkreis Cham) an einem unbeschrankten Bahnübergang von einem Zug erfasst worden.

Nach Angaben der Polizei hatte der Mann am Freitagnachmittag das Rotlicht an dem Bahnübergang missachtet. Daraufhin stieß sein Auto mit einem Triebwagen der tschechischen Regionalbahn, die in Richtung Tschechien unterwegs war, zusammen. Der schwer verletzte 58 Jahre alte Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden und wurde danach mit dem Hubschrauber in das Klinikum Straubing geflogen.

Im Kofferraum des Autos befand sich ein Hund, der herausgeschleudert und getötet wurde. In dem Regionalzug befanden sich nur Lok-Führer, Schaffner und ein einziger Fahrgast. Der Lok-Führer erlitt einen Schock, Schaffner und Fahrgast blieben unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare