Einsatz in Augsburg

Auto verriegelt: Feuerwehr rettet Baby

Augsburg - Wegen der Tücken der Technik hat die Augsburger Feuerwehr ein Baby aus einem Auto retten müssen. Der Wagen hatte sich selbst verriegelt, nachdem die Mutter ausgestiegen war.

Als die Mutter am Donnerstag in Augsburg aus dem Wagen gestiegen war, verschloss sich das Auto plötzlich selbstständig. Das Kind der Frau war noch in der Babyschale, der Fahrzeugschlüssel lag unerreichbar auf dem Beifahrersitz. Die Berufsfeuerwehr rückte an und deckte das Autodach zunächst mit einer Gold-Silber-Rettungsdecke ab, damit sich der Wagen mit dem zwischenzeitlich weinenden Kleinkind in der Sonne nicht zu stark aufheizt.

Dann seien die Türen des geschlossenen Cabrios mit einer „streng geheimem Kraftfahrzeug-Feuerwehröffnungsmethode“ wieder geöffnet worden, berichtete ein Feuerwehrsprecher. Die Mutter konnte ihr aufgeregtes Baby schnell beruhigen und die Einsatzkräfte bilanzierten die Befreiungsaktion zufrieden: „Mutter glücklich, Baby glücklich, Feuerwehr glücklich und am Auto keinen Schaden.“

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare