Auto schleudert gegen Baum - Mann verbrennt im Wrack

1 von 30
Ein Autofahrer mit Münchner Kennzeichen ist am Samstagmorgen bei einem Überholmanöver auf der B 12 ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. Der Mann verbrannte in seinem Wrack.
2 von 30
Ein Autofahrer mit Münchner Kennzeichen ist am Samstagmorgen bei einem Überholmanöver auf der B 12 ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. Der Mann verbrannte in seinem Wrack.
3 von 30
Ein Autofahrer mit Münchner Kennzeichen ist am Samstagmorgen bei einem Überholmanöver auf der B 12 ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. Der Mann verbrannte in seinem Wrack.
4 von 30
Ein Autofahrer mit Münchner Kennzeichen ist am Samstagmorgen bei einem Überholmanöver auf der B 12 ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. Der Mann verbrannte in seinem Wrack.
5 von 30
Ein Autofahrer mit Münchner Kennzeichen ist am Samstagmorgen bei einem Überholmanöver auf der B 12 ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. Der Mann verbrannte in seinem Wrack.
6 von 30
Ein Autofahrer mit Münchner Kennzeichen ist am Samstagmorgen bei einem Überholmanöver auf der B 12 ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. Der Mann verbrannte in seinem Wrack.
7 von 30
Ein Autofahrer mit Münchner Kennzeichen ist am Samstagmorgen bei einem Überholmanöver auf der B 12 ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. Der Mann verbrannte in seinem Wrack.
8 von 30
Ein Autofahrer mit Münchner Kennzeichen ist am Samstagmorgen bei einem Überholmanöver auf der B 12 ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. Der Mann verbrannte in seinem Wrack.

Maitenbeth - Ein Autofahrer mit Münchner Kennzeichen ist am Samstagmorgen bei einem Überholmanöver auf der B 12 ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. Der Mann verbrannte in seinem Wrack.

Auch interessant

Meistgesehen

Großeinsatz der Polizei: Mann schießt in Nürnberg aus dem Fenster
Großeinsatz der Polizei: Mann schießt in Nürnberg aus dem Fenster

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion