Auto stürzt in Donau - Frau (49) stirbt

Regensburg - In Regensburg ist am späten Mittwochabend eine 49-Jährige mit ihrem Auto in die Donau gefahren und ertrunken. Offenbar war es kein Unfall.

Ein Passant hatte beobachtet, wie das Auto in die Donau rollte, abgetrieben wurde und nach 400 Metern im Wasser versank. Die Einsatzkräfte suchten in der Nacht dann mit einem Boot mit Sonartechnik nach dem Fahrzeug. Mit den speziellen Schallmessungen können Gegenstände unter Wasser geortet werden. Am Donnerstagmorgen konnte der Wagen mit der Leiche aus vier Metern Tiefe geborgen.

Die Frau war am altstadtnahen Donaumarkt, einem großen Parkplatz, offensichtlich absichtlich in den Fluss gefahren. Es sei von einem Suizid auszugehen, sagte ein Sprecher der Regensburger Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

„Das täte mir im Herzen weh...“: Markus Wasmeier hat Angst um sein Traumprojekt am Schliersee 
„Das täte mir im Herzen weh...“: Markus Wasmeier hat Angst um sein Traumprojekt am Schliersee 
Großeinsatz auf B16: 40 Tonnen schwerer Lkw prallt in Auto - Rettungshubschrauber vor Ort
Großeinsatz auf B16: 40 Tonnen schwerer Lkw prallt in Auto - Rettungshubschrauber vor Ort
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen? Im Allgäu hagelte es am langen Wochenende Strafzettel
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen? Im Allgäu hagelte es am langen Wochenende Strafzettel
Fußballfan (16) im Zug nach Ingolstadt brutal angegriffen - Täter rastete wegen Vereins-Emblem aus
Fußballfan (16) im Zug nach Ingolstadt brutal angegriffen - Täter rastete wegen Vereins-Emblem aus

Kommentare