Erfolg für Schleierfahnder

Böse Überraschung auf der Autobahn 93

Marktredwitz - Damit hat der 33-Jährige nicht gerechnet: Die Versicherung des Autos, dass er sich geliehen hatte, war nicht bezahlt worden - nach einer Kontrolle liegt jetzt Anzeige gegen ihn vor.

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht: Ein 33-Jähriger hatte sich das Auto einer Bekannten geliehen und war damit von Neubrandenburg nach Oberfranken gefahren. Was der Mann allerdings nicht geahnt hat: Die Versicherungsprämien für das Auto waren schon seit längerer Zeit nicht bezahlt worden.

Damit konfrontiert wurde der Autofahrer am Sonntag von den Schleierfahndern, nachdem sie den Wagen auf der Autobahn 93 bei Marktredwitz gestoppt hatten. Wie die örtliche Polizei mitteilte, wurde das Auto samt Fahrzeugschein sichergestellt und das Kennzeichen entstempelt. Gegen die Halterin und den Fahrer des Wagens liegt nun eine Anzeige vor.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern

Kommentare