Wieder Autobrände in Regensburg

Regensburg - Seit Januar stehen in Regensburg immer wieder Autos in Flammen. Am am Wochenende sind erneut drei Autos komplett ausgebrannt. Ein weiterer Anschlag?

Ob die Brände zu der Anschlagserie gerechnet werden können, die in Regensburg seit Januar beobachtet wird, war zunächst unklar. Nach Angaben der Polizei brannten zwei der Autos in der Nacht zum Sonntag komplett aus, auch ein Motorroller erlitt einen Totalschaden. Ein drittes Auto wurde von den Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von etwa 40 000 Euro. Damit sind in Regensburg seit Mitte Januar mindestens 15 Fahrzeuge in Flammen aufgegangen. Die Ermittler schließen einen rechtsradikalen Hintergrund nicht aus, da unter den ausgebrannten Autos der Wagen eines jüdischen Lokalbesitzers ist, der sich wie viele andere Regensburger Gastwirte in einer Initiative gegen Neonazis engagiert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M

Kommentare