1. tz
  2. Bayern

Autofahrer mit fast einer Million Euro gestoppt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Würzburg/Schweinfurt  - Fast eine Million Euro haben Polizisten im Auto eines Österreichers gefunden, der auf dem Weg nach Frankfurt war. Warum ihm die Polizei das Geld abnahm:

Wie das Hauptzollamt Schweinfurt am Freitag mitteilte, wurde der 28-Jährige Mitte März von der Verkehrspolizei auf einem Rastplatz der Autobahn 3 bei Würzburg aufgehalten. Er behauptete zunächst, auf dem Weg nach Nürnberg zu sein.

Eine Milliarde - wieviel ist das?

Der Mann hätte das Geld beim Zoll vor der Einreise anmelden müssen, weil er mit einer Summe von mehr als 10 000 Euro Bargeld aus dem Nicht-EU-Land Liechtenstein eingereist war. Der Zoll prüft nun, ob es Hinweise auf Geldwäsche oder Terror-Finanzierung gibt. Das Geld wurde zunächst einmal beschlagnahmt.

dpa

Auch interessant

Kommentare