Familiendrama in Wallenfels

Acht Babyleichen stammen vom gleichen Vater

+
Neue Erkenntnisse im Fall der getöteten Babys aus Wallenfels: Alle hatten den gleichen Vater.

Wallenfels - Neue Erkenntnisse im Fall der acht Babyleichen von Wallenfels: Alle Säuglinge stammten vom selben Vater - dem Ehemann der Kindsmutter, bestätigte ein Polizeisprecher am Mittwoch einen Medienbericht.

Das hätten DNA-Untersuchungen ergeben. Gegen den Mann bestehe nach wie vor ein gewisser Tatverdacht, er befinde sich aber weiter auf freiem Fuß.

Die Babyleichen waren Mitte November in einem Haus im oberfränkischen Wallenfels gefunden worden. Die 45-jährige Mutter hatte gestanden, in den vergangenen Jahren einige Säuglinge lebend geboren und umgebracht zu haben. Sie sitze weiter in Untersuchungshaft, die Ermittlungen dauerten an, sagte der Sprecher. Nach ersten Untersuchungen der Babyleichen sollen sechs der acht Neugeborenen von ihrer Entwicklung her lebensfähig gewesen sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Schock für tausende Pendler: Streik bei BOB und Meridian droht
Schock für tausende Pendler: Streik bei BOB und Meridian droht
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Eibsee-Seilbahn: Die erste Stütze ist gefallen - mit Video
Eibsee-Seilbahn: Die erste Stütze ist gefallen - mit Video

Kommentare