Rettungshubschrauber musste kommen

Bei den Echelon-Abbauarbeiten: 33-Jähriger verunglückt schwer

+
Partystimmung am Samstag auf dem Echelon-Festivalgelände. Am Montag kam es hier zu einem Arbeitsunfall.

Am Samstag feierten Zehntausende das zehnjährige Jubiläum des Elektro-Festivals Echelon. Bei den Abbauarbeiten am Montag kam es jedoch zu einem verhängnisvollen Unfall. 

Bad Aibling - Am Montagvormittag, gegen 11 Uhr, stürzte ein Marokkaner beim Abbau der Bühnen des Echelon-Festivals aus rund drei Metern Höhe in die Tiefe. Der 33-Jährige erlitt schwerste Verletzungen. Der Verletzte wurde nach erfolgter Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum geflogen.

Beamte der Rosenheimer Kripo untersuchen jetzt die genauen Umstände des Arbeitsunfalles.

Meridian-Unglück von Bad Aibling: Fahrdienstleiter ist jetzt wieder ein freier Mann

mag

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei stoppt 15-Jährige in 300-PS-Monster - sie hat eigenartige Erklärung für ihre Fahrt mit SUV
Polizei stoppt 15-Jährige in 300-PS-Monster - sie hat eigenartige Erklärung für ihre Fahrt mit SUV
Fahrer von Kleinlaster verliert Kontrolle - und kracht frontal in Mercedes: Männer eingeschlossen
Fahrer von Kleinlaster verliert Kontrolle - und kracht frontal in Mercedes: Männer eingeschlossen
Bombenalarm an Berufsschule: Anrufer-Suche läuft - er muss mit harter Strafe rechnen
Bombenalarm an Berufsschule: Anrufer-Suche läuft - er muss mit harter Strafe rechnen
Bayern-Wetter: Trotz Schnee-Chaos und Regen in Österreich - wohl keine Unwetter in Bayern zu erwarten
Bayern-Wetter: Trotz Schnee-Chaos und Regen in Österreich - wohl keine Unwetter in Bayern zu erwarten

Kommentare