Einnahmen sollten Lohn für die Vereine sein

Steuer-Nachzahlung! Glühweinverkauf kommt Gemeinde teuer

+
Der Christkindlmarkt wirft einiges ab.

Bad Kohlgrub/München - Damit hat Bad Kohlgrub nicht gerechnet: 140.000 Euro haben die Vereine 2013 mit ihrem Glühweinstand am Münchner Christkindlmarkt eingenommen. Jetzt fordert das Finanzamt eine Steuer-Nachzahlung.

Die Bürger aus Bad Kohlgrub, die 2013 auf dem Münchner Christkindlmarkt am Glühweinstand im Rathaus-Innenhof gearbeitet haben, erinnern sich gern daran. Doch jetzt, 15 Monate später, gibt’s den verspäteten Kater: Bürgermeister Karl-Heinz Reichert gab bekannt: Das Finanzamt möchte Steuernachzahlungen in Höhe von 48.000 Euro erheben!

Die Gemeinde hatte die Einnahmen (140.000 Euro) aus dem Betrieb des Glühweinstandes mit Verlusten des Kurbetriebs verrechnet. Schließlich war die Präsenz der Bad Kohlgruber – darunter viele Mitglieder verschiedener Vereine – in erster Linie wegen der Werbung in München: Es wurden etwa zahlreiche Prospekte verteilt. Die Finanzbehörde vertrete allerdings die Auffassung, dass das Betreiben des Glühweinstandes einen "eigenen Betrieb gewerblicher Art darstellte", so Bürgermeister Karl-Heinz Reichert laut Garmisch-Partenkirchner Tagblatt. Außerdem habe die Gemeinde die Ausschüttung des Geldes – nach Abzug eines Betrags für die Umgestaltung des Spielplatzes am Erle – als Art Lohn für die Vereine betrachtet.

Mehrfach hat die Finanzbehörde den Rathauschef um ein Einigungsgespräch gebeten – das Reichert bis jetzt strikt verweigerte. "Dass seitens des Finanzamtes hier eine große Rechtsunsicherheit besteht, zeigt sich daran, dass man uns jetzt aufgefordert hat, eine Steuererklärung für den 'Gewerbebetrieb Christkindlmarkt abzugeben'". Sollten die Forderungen des Finanzamtes berechtigt sein, werde die Gemeinde aber bezahlen.

Michaela Feldmann-Kirschner

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare