Vom Bagger überrollt

56-Jähriger stirbt bei Gleisbauarbeiten

Kochel am See - Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Samstagnachmittag im Zuge der Gleisbauarbeiten am Kochler Bahnhof: Ein 56-jähriger Arbeiter wurde vom Rad eines Baggers erfasst und getötet.

Der Polizeihubschrauber war vor Ort, damit Luftbilder von der Unfallstelle gemacht werden konnten. Foto: Bock

Am Bahnhof stehen derzeit Modernisierungsarbeiten an, daher fahren keine Züge. Nach Angaben der Polizei war der 56-Jährige gegen 14.10 Uhr mit Messarbeiten beschäftigt. Deshalb stand der Pfarrkirchner (Landkreis Rottal-Inn) geduckt an den Gleisen. Zur selben Zeit war einige Meter entfernt ein 42-jähriger Arbeiter einer anderen Firma mit Baggerarbeiten beschäftigt. Als der Mann mit der Arbeitsmaschinen einige Meter zurücksetzte, übersah er wohl den kauernden 56-Jährigen. Der Pfarrkirchner wurde von einem Rad des Baggers erfasst, niedergedrückt und überrollt. Er starb noch an der Unfallstelle.

Der Kriminaldauerdienst der Weilheimer Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Die Beamten werden nun versuchen, herauszufinden, wie es genau dem tragischen Betriebsunfall kommen konnte. (va)

Rubriklistenbild: © Westermann Michael

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion