45 Minuten eingeklemmt

Maroder Balkon knickt ab: Horror für Renter-Ehepaar

+
Eingeklemmt zwischen Beton und Stahl: Monika und Hans K.

Hof - Einen Horrormorgen erlebte das Rentner-Ehepaar Hans und Monika K. im oberfränkischen Hof am Samstag. Beide standen auf dem Balkon, der plötzlich nach unten krachte - und beide gefangen hielt.

Was für ein großer Schreck für ein Rentnerehepaar in oberfränkischen Hof/Saale! Als die beiden am Samstagmorgen auf ihrem Balkon stehen, kracht dieser unvermittelt nach unten. Hans und Monika K. bleiben zwischen Geländer und Betonplatte hängen. In der tz erzählt ihr Sohn Matthias (33), wie er den Balkonhorror erlebte.

Die gesamte Betonplatte – drei mal 1,40 Meter groß – hing nur noch an den in der Wand befestigten Verankerungen des Geländers.

Wie an jedem Morgen sei sein Vater Hans (65) nach dem Frühstück kurz nach 8 Uhr auf den Balkon in der ersten Etage gegangen, um eine Zigarette zu rauchen und nach dem Wetter zu sehen. Und wie jeden Tag sei seine 63-jährige Mutter Monika nachgekommen, habe ihrem Mann die verschriebenen Tabletten gebracht und wollte bereden, was man an diesem Tag mache. Plötzlich gab der gesamte Balkon nach und stürzte ab, Hans und Monika waren vom Metallgeländer gefangen. Die gesamte Betonplatte – drei mal 1,40 Meter groß – hing nur noch an den in der Wand befestigten Verankerungen des Geländers. Das Ehepaar schwebte rund vier Meter über dem Hinterhof.

Sohn ruft Feuerwehr

Matthias K. lag da noch im Bett. „Plötzlich hörte ich ein Geräusch, wie wenn was Schweres abstürzt“, erinnert er sich. Erst habe er an die Katze der Nachbarn und deren Kind gedacht. Beim Blick in den Hof sah er, dass aber seine Eltern zwischen Himmel und Erde hingen. „Ich habe sofort die Feuerwehr gerufen, die kamen ruckzuck.“ Erst hätten sie ein Sprungpolster aufgestellt, und danach überlegt, wie man die beiden aus ihrer Lage befreien könne.

Peter Faber, Einsatzleiter der Feuerwehr Hof, schildert die Alarmierung: „Wir wurden zu ,Balkon abgebrochen, Personen drohen abzustürzen’ gerufen. Das war kein alltäglicher Einsatz.“ Mit Leinen habe man von der Wohnung aus die beiden Menschen gesichert. Vom Hof aus wurde der Balkon abgestützt. Nach etwa 45 Minuten konnte dann das Ehepaar geborgen werden. „Erst wurde meine Mutter in die Wohnung gezogen, dann mein Vater“, schildert Matthias K. die Rettung.

Die beiden kamen ins Krankenhaus, wo sie bis zum heutigen Montag bleiben sollen. „Meine Mutter hat zwei gebrochene Zehen, ansonsten haben sie Schürfwunden und Prellungen.“ Viel schlimmer sei jedoch der Schreck, der seinen Eltern noch ziemlich in den Gliedern stecke, sagte der Sohn am Sonntag. „Da war ein Schutzengel dabei! Ich bin froh, dass ihnen so wenig passiert ist“

Witze über Wasserflecken am Balkon des Sohns

Denn irgendwie macht er sich wohl doch Vorwürfe: Er hat nämlich dafür gesorgt, dass seine Eltern im vergangenen Herbst in das Haus eingezogen sind, in dem er seit 15 Jahren lebt. „Wir haben sogar schon Witze über die Wasserflecken an meinem Balkon im 2. Stock gemacht“, sagt Matthias K. Er hat sich inzwischen zusammen mit der Feuerwehr die Bruchstelle angeschaut. „Da hat es nur gebröselt.“ Alle vier Stahlträger, die den Balkon halten sollten, seien komplett durchgerostet.

Das Haus (Baujahr 1899) sei vor etwa 15 Jahren renoviert worden. Wärmedämmplatten wurden angebracht, neue Fenster eingebaut und alles frisch gestrichen. „Aber das mit dem Balkon kann man ja nicht sehen“, sagt Matthias K. Er will niemand die Schuld zuweisen, sondern ist erst einmal nur froh, dass seinen Eltern so wenig passiert ist.

Die Balkontür im ersten Stock hat die Polizei versiegelt. Und auch in seiner Wohnung sei der Zugang zum Balkon gesperrt, sagt Matthias K., doch ihm steht sowieso nicht der Sinn nach frischer Luft. „Ich geh’ da nicht mehr drauf, bis das überprüft worden ist.“

vp/aw

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
„Unfassbarer Schmerz“: Große Trauer nach Tod von junger Radlerin
„Unfassbarer Schmerz“: Große Trauer nach Tod von junger Radlerin
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern

Kommentare