1. tz
  2. Bayern

Lauter Knall erschüttert Bambergs Innenstadt – dann flüchten zwei Menschen mit Auto

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Durch die Wucht der Detonation zersplitterte auch die Scheibe der Commerzbank-Filiale.
Durch die Wucht der Detonation zersplitterte auch die Scheibe der Commerzbank-Filiale. © NEWS5 / Merzbach

Anwohner hörten einen lauten Knall - und schnell war klar, warum: Unbekannte haben in Bamberg einen Geldautomaten gesprengt.

Bamberg - Unbekannte haben am frühen Dienstagmorgen einen Geldautomaten in der Bamberger Innenstadt gesprengt. Anwohner hörten einen lauten Knall und riefen die Polizei. Zwei Menschen seien zudem bei der Flucht mit einem Auto beobachtet worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Demnach flüchteten sie stadtauswärts in Richtung der Autobahn 73. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein, die zunächst erfolglos blieb. 

Wie viel Geld die Täter bei der Sprengung des Automaten erbeuteten und welchen Sachschaden sie dadurch anrichteten, war zunächst unklar.

Anfang des Jahres hatten Unbekannte in einer Bankfiliale in Röthlein (Landkreis Schweinfurt) ebenfalls einen Geldautomaten gesprengt. Außerdem war in Bamberg nach dem Zusammenstoß mit einem Auto ein Radfahrer im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Nur keiner weiß, wer der Mann war. Zudem hat ein Mann bei Bamberg an Heiligabend völlig die Fassung verloren.

dpa/tz

Auch interessant

Kommentare